Studie belegt Vorteile des Einspar-Contractings

(PresseBox) ( Hannover, )
Eine vom Bundesbauministerium soeben veröffentlichte Untersuchung belegt eindrucksvoll die Vorteile und Stärken des Einspar-Contractings bei der energetischen Sanierung von öffentlichen Liegenschaften. Im Rahmen eines Forschungsprojekts wurde der Erfolg der Umsetzung von Energiesparmaßnahmen in Contracting-Vorhaben und bei Eigenrealisierung vergleichend untersucht.

Die Forschungsergebnisse zeigen, dass in Einspar-Contracting-Projekten (auch Energiespar-Contracting bzw. ESC) sehr zielgenau in die wirtschaftlichsten Energiesparmaßnahmen investiert wird. Die Investitionen werden im Regelfall innerhalb von 4 bis 7 Jahren aus den erzielten Energiekosteneinsparungen refinanziert. Die versprochenen und garantierten Energiekosteneinsparungen wurden im Mittel über alle untersuchten Projekte im tatsächlichen Betrieb deutlich übertroffen. Die ergebnisorientierte Herangehensweise beim ESC in Verbindung mit einer vertraglichen Einspargarantie bringt folglich einen messbaren Mehrwert mit sich. Die Studie zeigt weiterhin, dass die Umsetzungsgeschwindigkeit von ESC gegenüber herkömmlichen Umsetzungsvarianten höher ist und somit die Einsparpotenziale schneller erschlossen werden.

Die gesamte Studie steht auf den Internetseiten des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung unter www.bbsr.bund.de zum Download zur Verfügung.

Das Einspar-Contracting bietet eine besonders effiziente und wirtschaftliche Möglichkeit, um signifikante Energieeinsparungen und Emissionsminderungen im Bestand öffentlicher Liegenschaften und Krankenhäuser zu erreichen, bei gleichzeitiger Übernahme der wirtschaftlichen und technischen Risiken durch den Auftragnehmer (Contractor). Die im Arbeitskreis ESC organisierten Anbieter fordern daher die Politik nachdrücklich auf, die immer noch bestehenden Hemmnisse für eine Beschleunigung der Marktentwicklung zu beseitigen. Nur so können die Potenziale des ESC im Rahmen der Energiewende voll erschlossen werden.

Ein Positionspapier des Arbeitskreises zur Beschleunigung der Marktentwicklung ist unter www.einsparcontracting.eu zu finden.

Beim Einspar-Contracting realisiert ein spezialisiertes Energiedienstleistungsunternehmen (Contractor) in enger Partnerschaft mit dem Gebäudeeigentümer bzw. Gebäudebetreiber langfristige Projekte (meist 7 - 10 Jahre), um nachhaltige Energieeinsparungen zu erreichen. Der Contractor ist dabei für die Konzeption, Planung, Finanzierung, Umsetzung und den Erfolgsnachweis der umfangreichen Energieeinsparmaßnahmen verantwortlich. Die Refinanzierung aller Investitionen und Dienstleistungen erfolgt während der Vertragsdauer aus garantierten Energiekosteneinsparungen. Die Vorfinanzierung der Erstinvestitionen kann durch den Contractor erfolgen. Damit bietet das Einspar-Contracting gerade öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen des Gesundheitssektors die Möglichkeit, trotz knapper Finanzmittel, in Energieeffizienzmaßnahmen zu investieren.

Direktlink zur Studie: http://www.bbsr.bund.de/cln_032/nn_21268/BBSR/DE/FP/ZB/Auftragsforschung/5EnergieKlimaBauen/2012/ContractingEigenregie/03__ergebnisse.html

Direklink zum Positionspapier
http://www.einsparcontracting.eu/arbeitskreis/positionspapier.php
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.