RIO+20 - Nachhaltigkeit vor Ort!

Fünfter Netzwerk Kongress 21 in Hannover

(PresseBox) ( Hannover, )
Auf Einladung der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover haben vom 7. bis 9. Dezember 2011 rund 600 Fachleute aus Stadtverwaltungen, Nichtregierungsorganisationen und Wissenschaft, Vertreterinnen der Medien und Zivilgesellschaft und Kommunen in 30 Arbeitsgruppen Fragen diskutiert wie: Gelingt es den Kommunen, ihre Finanzpolitik auf Nachhaltigkeit auszurichten? Wie werden sich unsere Städte zukunftsfähig entwickeln? Welche Rolle übernimmt die lokale Wirtschaft? Wie gelingt eine solidarische und gerechte Lebensweise? Wie können Städte klimaneutral werden?

Frank Stoppa vom Verband für Wärmelieferung e.V. hat im Rahmen der Arbeitsgruppe "Szenarien einer 100prozentigen regenerativen Energieversorgung im Industriestandort Deutschland" verschiedene Varianten des Contractings vorgestellt und deutlich gemachte, dass Energiedienstleistungen ein wichtiger Motor für den Ausbau von Erneuerbaren Energien sind.

"Energieeffizienz und die Substitution von fossilen Energieträgern durch Erneuerbare Energien bedürfen zu ihrer raschen und reibungsfreien Umsetzung, ausgereifter und wirtschaftlicher Konzepte. Hier kann das Energiecontracting die zentrale Rolle spielen." erklärt Stoppa.

Zum Kongressabschluss wurde eine Erklärung verabschiedet, die Impulse für die deutsche Delegation des UN-Gipfels für Nachhaltige Entwicklung in Rio de Janeiro am 20. bis 22. Juli 2012 geben soll.

Die Abschlusserklärung sowie weitere Informationen zum Kongress und alle Vortragsfolien sind unter rioplus20kongress.de/ zu finden.

Weitere Informationen zum Energiecontracting und der Arbeit des VfW sind unter www.energiecontracting.de zu finden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.