VDZ Tech Summit: Cookie-freie Werbewelt und KI im Fokus

Digitaler Kick-off nimmt KI und Cookies in den Fokus / 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer / VDZ Tech Summit im Digitalformat am 4. März 2021

(PresseBox) ( Berlin, )
Mit einem digitalen Kick-off ist der VDZ Tech Summit heute gestartet. 100 Expertinnen und Experten aus der Verlagswelt nehmen online daran teil. Für die 90-minütige Auftaktveranstaltung konnte der VDZ drei Top-Speaker für die Themen KI und Cookie-Alternativen gewinnen.

Im Fokus der digitalen Eröffnungsveranstaltung stehen die Themen „Künstliche Intelligenz“ und „Alternativen zu Cookies“. In seinem Eröffnungsvortrag geht Prof. Dr. Sebastian Stiller vom Institute for Mathematical Optimization der TU Braunschweig auf den „Mythos KI“ ein. Seiner Auffassung nach hat „der provozierende Ausdruck ‚Künstliche Intelligenz‘ wenig mit dem zu tun, was wissenschaftlich und technisch als Künstliche Intelligenz bezeichnet wird.“ Er stellt dem Begriff deshalb einen differenzierteren und dennoch allgemeinverständlichen Einblick in verschiedene Arten von Algorithmen entgegen, um die Diskussion um KI zu versachlichen.

Die Tage von Cookies sind angesichts der DSGVO und E-Privacy-Verordnung gezählt. Doch was dann? Carsten Sander, Executive Director Monetisation Technology & Solutions bei BurdaForward, zeigt in seiner Keynote unter dem Titel „Wer sich 20 Jahre lang nur von Cookies ernährt, lebt nicht gesund“ Alternativen zum Cookie-Einsatz auf. „Den richtigen und effektiven Auslöser für eine langfristige Ernährungsumstellung zu finden, ist eine echte Herausforderung. Die Suche nach Alternativen zum Cookie ist nicht trivial.“ Seiner Auffassung nach bieten kontextuelle- und contentbasierte Lösungen die besten Chancen, um auch in Zukunft erfolgreich digitale Werbung betreiben zu können.

Peter Kirchner, geschäftsführender Gesellschafter von Kirchner+Robrecht management consultants sowie Gründer und Geschäftsführer von incelerator.ai, einem Start-Up für den Einsatz von Künstlicher Intelligenz in Medienunternehmen, berichtet in seinem Slot über einen praxisorientierten Einsatz von KI in Verlagen. Er fordert die Beschleunigung datengetriebener Geschäftsmodelle ein und ist der Überzeugung, „dass dies nur durch den Einsatz echtzeitfähiger Plattformen und KI-gestützter Anwendungen gelingt, die durch agile, über Bereichsgrenzen hinaus agierende Teams entwickelt werden.“

„Fokussiert und innovativ – und das verbunden mit konkreten Handlungs- und Umsetzungsempfehlungen: So präsentiert sich die Tech-Fachkonferenz für Geschäftsführer, CTOs und CIOs von Medienhäusern nicht nur mit dem heutigen Kick-off, sondern darüber hinaus auch im Frühjahr nächsten Jahres. Nirgendwo   sonst   bekommen   Verlage   so  komprimiert   einen   Einblick   über   erfolgreiche Strategien und technologische Lösungen für ihre Unternehmen“, unterstreicht Lutz Drüge, Geschäftsführer Print und Digitale Medien im VDZ.

Bereits jetzt sollten sich Verlagsverantwortliche aus den genannten Bereichen den 4. März 2021 vormerken: An diesem Tag wird der VDZ Tech Summit als Digitalveranstaltung stattfinden. Über die weiteren Details wird der VDZ zeitnah informieren.

https://www.vdz.de/nachricht/artikel/vdz-tech-summit-cookie-freie-werbewelt-und-ki-im-fokus/

Facebook: www.facebook.com/VDZPresse 
Twitter: www.twitter.com/VDZPresse 
YouTube: www.youtube.com/channel/VDZ 
PRINT&more: www.print-and-more.net 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.