PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 122513 (Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA))
  • Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA)
  • Behrenstr. 35
  • 10117 Berlin
  • http://www.vda.de
  • Ansprechpartner
  • Eckehart Rotter
  • +49 (69) 97507-266

Unfallentwicklung kein Anlass für Tempolimit-Diskussion

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Nach aktuellen Analysen des Statistischen Bundesamtes ist die Zahl der bei Autobahnunfällen Getöteten in den ersten vier Monaten diesen Jahres um 23 Prozent zurückgegangen. Darauf hat der Verband der Automobilindustrie (VDA) in Frankfurt hingewiesen. Dies belege das hohe Sicherheitsniveau deutscher Autobahnen. Die Unfallentwicklung zum Anlass für eine erneute Diskussion um ein allgemeines Tempolimit auf Autobahnen in Deutschland zu nehmen, entbehre vor diesem Hintergrund jeder Grundlage. Vielmehr müsse es darum gehen, die erfolgreiche Verkehrssicherheitsarbeit der letzten Jahre, die auf technologische Innovationen, Verkehrserziehung und Infrastrukturmaßnahmen setzt und dabei nicht zuletzt die Unfallschwerpunkte auf Landstraßen im Fokus hat, gemeinsam kontinuierlich fortzusetzen.

Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA)

Der VDA ist der wichtigste Branchenverband in Deutschland. Er wurde 1901 gegründet und vertritt heute die Interessen von 600 Unternehmen der Automobilindustrie auf nationaler und internationaler Ebene. Zu seinen Mitgliedern zählen alle deutschen Automobilhersteller sowie Zulieferunternehmen und Hersteller der Anhänger- und Aufbautenindustrie. Der VDA ist Veranstalter der Internationalen Automobil-Ausstellung PKW in Frankfurt am Main und der Internationalen Automobil-Ausstellung Nutzfahrzeuge in Hannover. Die IAA PKW in Frankfurt am Main ist mit rund 1.000 Ausstellern aus rund 40 Ländern die größte Automobilmesse weltweit.