IAA: Mobilität – heute erfinden, was uns morgen bewegt

„Forschungsstand Mobilität“ auf der 62. IAA PKW in Frankfurt/Main

Frankfurt am Main, (PresseBox) - Anwendungsorientierte Wissenschaft und Forschung sind seit Jahren die Innovationsträger in der Automobilindustrie. Viele Produktideen und Verbesserungen an bestehenden Systemen wären ohne die Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung im engen Schulterschluss mit Industrie und Wirtschaft nicht denkbar. Der Schlüssel zum Erfolg ist vielfach verbunden mit dem Transfer von Wissen. Deshalb hat der Verband der Automobilindustrie (VDA) gemeinsam mit der TU Berlin Servicegesellschaft mit dem „Forschungsstand Mobilität“ auf der 62. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) PKW eine innovative Plattform leistungsstarken Wissenstransfers geschaffen, die erstmals auf der letztjährigen IAA Nutzfahrzeuge in Hannover erfolgreich an den Start gegangen ist.

Unter dem Motto „Mobilität – heute erfinden, was uns morgen bewegt“ stellen sechs renommierte Institute und wissenschaftliche Einrichtungen auf über 100 qm innovative Produktlösungen und neueste Forschungsergebnisse vor. Das breite Spektrum der Präsentation reicht vom PC-gesteuerten Lenkrad der Zukunft (TU Clausthal) über x-by-wire-Technologien (TU Karlsruhe) und moderne Kugelmotoren im Fahrzeugbau (Peraves AG/Hochschule Zürich) über synthetische Kraftstoffe der 2. Generation (Forschungszentrum Karlsruhe) bis hin zu optimierten Systemen in der Verkehrslogistik (TU Berlin). Darüber hinaus kann ein futuristisches Carport aus neuen Werkstoffen (Atero/TU Berlin) am Forschungsstand bewundert werden.

Der Forschungsstand Mobilität befindet sich in Halle 1.1, C 22. Ebenfalls in Halle 1.1 präsentieren fünf Fraunhofer-Institute und der Fraunhofer-Themenverbund Verkehr unter anderem neue Simulationen für die Fahrzeugentwicklung und innovative Konzepte für sichere Softwaresysteme im Auto.

Die 62. IAA PKW findet vom 13. bis 23. September 2007 in Frankfurt am Main unter dem Motto „Sehen, was morgen bewegt“ statt. Auf dieser weltweit führenden Mobilitätsmesse, die vom VDA veranstaltet wird, präsentieren rund 1.000 Aussteller aus über 40 Ländern die neuesten Highlights und Trends der Automobilbranche.

Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA)

Der VDA ist der wichtigste Branchenverband in Deutschland. Er wurde 1901 gegründet und vertritt heute die Interessen von 600 Unternehmen der Automobilindustrie auf nationaler und internationaler Ebene. Zu seinen Mitgliedern zählen alle deutschen Automobilhersteller sowie Zulieferunternehmen und Hersteller der Anhänger- und Aufbautenindustrie. Der VDA ist Veranstalter der Internationalen Automobil-Ausstellung PKW in Frankfurt am Main und der Internationalen Automobil-Ausstellung Nutzfahrzeuge in Hannover. Die IAA PKW in Frankfurt am Main ist mit rund 1.000 Ausstellern aus rund 40 Ländern die größte Automobilmesse weltweit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Automotive Engineering":

inQventures lädt zum Start-up Boostival 2018

in­Qven­tu­res, der Start-up-In­ku­ba­tor des IT-Di­enst­leis­ters Ades­so, lädt Un­ter­neh­mens­grün­der zum zwei­ten „Start-up Boos­ti­val“ ein. Das Event soll Jung­un­ter­neh­men Ge­le­gen­heit ge­ben, ih­re Ge­schäft­s­i­dee zu prä­sen­tie­ren.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.