Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1143378

VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. Lyoner Str. 18 60528 Frankfurt, Deutschland http://www.vdma.org/
Ansprechpartner:in Herr Holger Paul +49 69 66031922
Logo der Firma VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.
VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.

„Wirtschaftsinteressen Afrikas rücken zu Recht stärker in den Fokus“

Strategie des Entwicklungsministeriums

(PresseBox) (Frankfurt, )
Zur neuen Afrika-Strategie des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sagt Ulrich Ackermann, Leiter VDMA Außenwirtschaft:

„Bundesministerin Svenja Schulze will die Entwicklungszusammenarbeit stärker an den Wirtschaftsinteressen Afrikas ausrichten. Das ist der richtige Weg, denn gute wirtschaftliche Rahmenbedingungen sind die Grundlage für eine nachhaltige, soziale und ökologische Entwicklung aller Länder. Der Maschinen- und Anlagenbau bietet vielfach die technischen Lösungen in den genannten Kooperationsbereichen, zum Beispiel der Wasser- und Abwasseraufbereitung, der Energietransformation – insbesondere bei regenerativen Energien und in der Wasserstofftechnologie – sowie der Agrar- und Lebensmittelindustrie. Der VDMA und seine Mitgliedsfirmen treiben die sozial-ökologische Transformation in mehreren afrikanischen Ländern bereits voran und haben dazu berufliche Bildungsinitiativen gestartet. Damit hilft der Maschinenbau, junge Menschen vor Ort zu qualifizieren und die Grundlage für die angestrebte wirtschaftliche Entwicklung zu schaffen. Auch in vielen anderen Bereichen bietet der deutsche und europäische Maschinenbau die technischen Grundlagen, mit deren Hilfe die afrikanischen Länder ihre Wirtschaft entwickeln und den Umbau vorantreiben können.

Wichtig ist nun, dass es eine ressortübergreifende Afrika-Strategie in der Bundesregierung aus einem Guss gibt. Auch die Instrumente der Exportförderung – die Exportfinanzierung oder Markterschließungsmaßnahmen – müssen entsprechend den Marktgegebenheiten angepasst werden. Hierzu führt der VDMA aktuell eine Studie durch. Insbesondere der von der Ministerin hervorgehobene kooperative Ansatz muss ressortübergreifend unterstützt werden. Der von Frau Schulze geforderte ,Dialog auf Augenhöhe‘ muss auf allen Ebenen gelebt und umgesetzt werden. Hier sieht der VDMA noch Entwicklungsbedarf in der deutschen Politik und Gesellschaft. Afrika fordert zu Recht, sich politisch, gesellschaftlich, ökologisch und wirtschaftlich frei positionieren und entwickeln zu können.“

Mehr zur VDMA-Initiative „Fachkräfte für Afrika“ finden Sie hier.

VDMA, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.

Der VDMA vertritt mehr als 3500 deutsche und europäische Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus. Die Industrie steht für Innovation, Exportorientierung und Mittelstand. Die Unternehmen beschäftigen insgesamt rund 3 Millionen Menschen in der EU-27, davon mehr als 1,2 Millionen allein in Deutschland. Damit ist der Maschinen- und Anlagenbau unter den Investitionsgüterindustrien der größte Arbeitgeber, sowohl in der EU-27 als auch in Deutschland. Er steht in der Europäischen Union für ein Umsatzvolumen von geschätzt 770 Milliarden Euro. Rund 80 Prozent der in der EU verkauften Maschinen und Anlagen stammen aus einer Fertigungsstätte im Binnenmarkt.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.