PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 372316 (VDI Verlag GmbH)
  • VDI Verlag GmbH
  • VDI-Platz 1
  • 40468 Düsseldorf
  • https://www.vdi-verlag.de/
  • Ansprechpartner
  • Stephan Eder
  • +49 (211) 6188-279

Suntech bestätigt hohes Investitionsvolumen

Deutschland bleibt weltweit wichtigster Markt - Suntech setzt auf höhere Wirkungsgrade durch neue Pluto-Technik

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Die chinesische Suntech Holding, weltgrößter Hersteller von Solarmodulen aus kristallinem Silizium, will ihre Produktionskapazitäten trotz der Verluste im zweiten Quartal weiter stark ausbauen. "Dieses Jahr werden wir unsere Produktionskapazität um 400 MW auf 1,8 GW erhöhen", bestätigte der neue Europa-Präsident von Suntech, Jerry Stokes, im Gespräch mit den VDI nachrichten die bisherigen Investitionsplanungen. "Dadurch bekommen wir gute Skaleneffekte. Gegenüber 2009 mit 700 MW wollen wir im Jahr 2010 unsere Produktion auf rund 1,5 GW mehr als verdoppeln. Am Tag produzieren wir bis zu 5 MW." Im zweiten Quartal hatte Suntech hohe Verluste ausgewiesen.

Weltweit bleibe Deutschland der wichtigste Markt für Solaranlagen, auch wenn die Bundesregierung die Solarförderung gekürzt hat. "Wir sehen nach wie vor, dass Deutschland der weltweit wichtigste Markt für Photovoltaikinstallationen bleiben wird. Auf dem deutschen Markt rechnen wir mit einem stabilen Interesse." Auch in südlichen Ländern wie Italien, Spanien und Frankreich sieht Suntech große Wachstumspotentiale, vermisst aber noch stabile rechtliche Rahmenbedingungen wie in Deutschland, so Stokes.

Bei den Wirkungsgraden erwartet Suntech erhebliche Sprünge durch die neue "Pluto"-Technologie und damit eine höhere Rentabilität von Solaranlagen. "Mit monokristallinen Pluto-Zellen erreichen wir einen Wirkungsgrad von 19 % und mit polykristallinen 17 %. Im Labor wurde ein Rekord von 25 % erzielt. Für die Massenproduktion in den kommenden Jahren erwarten wir rund 20 %." Suntech bereite sich derzeit auf die Großproduktion vor. "Ein großer Teil unserer Produktionskapazität ist für "Pluto" vorbereitet und kann jederzeit in Betrieb genommen werden. 6 MW im Monat produzieren wir bereits."

Das Interview finden Sie im Wortlaut unter www.vdi-nachrichten.com/JStokes