Wärmepumpen-Aktionswoche im Vattenfall Center

Ausstellung, kostenlose Beratung und Vorträge vom 26. bis 30. April

(PresseBox) ( Berlin, )
Sie ist umweltfreundlich, sparsam und wird immer beliebter: die Wärmepumpe. Deshalb veranstaltet das Vattenfall Center in der Spitalerstraße vom 26. bis 30. April eine "Wärmepumpen-Aktionswoche". Interessierte haben die Möglichkeit, sich verschiedene Wärmepumpenmodelle anzusehen und sich individuell von Experten beraten zu lassen. Außerdem bietet Vattenfall zweistündige Vorträge an, in denen unterschiedliche Systeme und Fördermöglichkeiten vorgestellt werden.

Die heutige Wärmepumpen-Technologie ist eine ausgereifte regenerative Heiztechnik zur Erzeugung von Nutzwärme für Heizung und Warmwasser. Dadurch kann die Wärmepumpe im Vergleich zur konventionellen Heizungsanlage einen wesentlichen Beitrag zur Einsparung fossiler Energieträger leisten. Außerdem spart die Wärmepumpe Geld: Bis zu 50 Prozent der Heizkosten können durch den Einsatz einer Wärmepumpe eingespart werden. Vattenfall unterstützt seit vielen Jahren den Einbau von Wärmepumpen mit einer günstigen Finanzierung über das Energiespar-Darlehen und auch der Staat bietet spezielle Förderprogramme.

Wärmepumpen-Aktionswoche vom 26. bis 30. April 2010 im Vattenfall Center, Spitalerstraße 22

Ausstellung und Beratung von 13 bis 18 Uhr in der 1. Etage (ohne Anmeldung) und kostenlose Expertenvorträge am 27. und 29. April, jeweils von 17 bis 19 Uhr
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.