Kernkraftwerk Krümmel: Leckage am Gehäuse einer Zwischenkühlwasserpumpe des Nachkühlsystems

(PresseBox) ( Berlin, )
Bei Inspektionsarbeiten ist am 12. März 2010 eine Leckage im Gehäuse der Zwischenkühlwasserpumpe eines Nachkühlstranges festgestellt worden. Der Nachkühlstrang ist zurzeit für die Durchführung von Inspektions- und Wartungsarbeiten außer Betrieb. Das Pumpengehäuse wird gegen ein Reserveteil ausgetauscht.

Der Befund wurde der atomrechtlichen Aufsichtsbehörde als Meldepflichtiges Ereignis der Kategorie "N" (Normal) mitgeteilt. Das Ereignis liegt unterhalb der siebenstufigen internationalen Skala zur sicherheitstechnischen Bewertung von Vorkommnissen in Kernkraftwerken (Stufe 0).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.