Bodenuntersuchung im Umfeld von Strommasten begonnen

Erste Ergebnisse werden bis Ende April erwartet

(PresseBox) ( Hamburg, )
Der Verteilnetzbetreiber Vattenfall Europe Distribution Hamburg GmbH lässt seit 9. März Bodenuntersuchungen an 19 Standorten von Freileitungsmasten durchführen. Durch die Untersuchungen soll sichergestellt werden, dass die Böden unterhalb der Masten nicht durch Inhaltstoffe von bleihaltigen Mast-Anstrichen belastet sind. Diese wurden in den Jahren vor 1972 dem jeweiligen Stand der Technik entsprechend deutschlandweit verwendet, um Stahlkonstruktionen vor Korrosion zu schützen.

Vattenfall hatte die Arbeiten bereits im Dezember 2008 angekündigt. Wegen des kalten Winters verzögerten sich die Probenentnahmen allerdings um einige Wochen.

Die Untersuchungen erfolgen auf Initiative von Vattenfall in enger Abstimmung mit der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt durch einen unabhängigen Sachverständigen. Erste Ergebnisse sollen voraussichtlich bis Ende April vorliegen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.