Varial integriert aktuelle Gesetzesänderungen

Hamburg, (PresseBox) - Varial, ein Anbieter von branchenunabhängiger Software für das Finanz- und Personalwesen, hat die seit Monatsbeginn geltenden gesetzlichen Änderungen für die Zusammenfassende Meldung (ZM) und Umsatzsteuer-Voranmeldung (UVA) in der Varial World Edition Finanzbuchführung umgesetzt.

Bisher genügte die Abgabe einer Zusammenfassenden Meldung pro Quartal. Seit dem 01.07. gelten neue Meldezeiträume, wonach Warenlieferungen nun monatlich bis zum 25. des Folgemonats gemeldet werden müssen. Von der Fristverkürzung sind alle Unternehmen betroffen, die ihre Produkte oder Dienstleistungen innerhalb der EU verkaufen. Varial hat diese Gesetzesänderung in der Varial World Edition bereits umgesetzt: Für die Release-Stände 1.80.0.122 und 1.85.0.131 stehen die Anpassungen auf der Varial Homepage unter www.varial.de ab sofort zur Verfügung. Darüber hinaus hat der Gesetzgeber mit Gültigkeit zum 01.07. eine textliche Änderung im Formular der Umsatzsteuer-Voranmeldung (UVA) vorgenommen. Änderungen der Verschlüsselung oder der Übermittlung an die Steuerbehörde haben sich hierdurch nicht ergeben. Das neue Formular ist für die Varial World Edition in Release 1.90 enthalten. Für Kunden, die noch die Vorgängerversion Varial Guide im Einsatz haben, ist das Formular ab Release 3.15 verfügbar.

Gerhard Knoch, Vice President und General Manager Enterprise Solutions Group EMEA, Infor:

"Unternehmen, die die Zusammenfassende Meldung und die Umsatzsteuer-Voranmeldung auch weiterhin ordnungsgemäß abgeben möchten, sind auf eine Finanz-Software angewiesen, die aktuelle Gesetzesänderungen berücksichtigt. Mit der Varial World Edition erhalten Unternehmen ein leistungsstarkes Tool, das sie bei der Einhaltung von steuer- und handelsrechtlichen Vorschriften unterstützt und nachhaltig die Transparenz steigert."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Software":

IoT-SaaS-Lösung für den einfachen Einstieg in das Internet der Dinge

Mi­cro­soft IoT Cen­tral ist ab so­fort als Pu­b­lic Pre­view ver­füg­bar. Mit der neu­en Soft­wa­re-as-a-Ser­vice (SaaS)-Lö­sung kön­nen Un­ter­neh­men ver­netz­te Pro­duk­te, Sys­te­me und Ma­schi­nen ent­wi­ckeln, be­reit­s­tel­len und zen­tral ver­wal­ten. So soll sich die Kom­ple­xi­tät beim Ein­s­tieg in das In­ter­net der Din­ge (IoT) ver­rin­gern: Ei­ne aus­ge­wie­se­ne Ex­per­ti­se für das Auf­set­zen und Ver­wal­ten von Cloud-In­fra­struk­tu­ren ist da­für nicht er­for­der­lich.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.