VACUUMSCHMELZE zeigt Ring- und Schnittbandkerne sowie Übertrager auf der PCIM 2012 in Nürnberg

Alles aus VITROPERM

(PresseBox) ( Hanau / Frankfurt, )
Die VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG (Hanau) beteiligt sich auch in diesem Jahr an der internationalen Leitmesse PCIM für Leistungselektronik, intelligente Antriebstechnik und Power Quality. Das Geschäftsgebiet Kerne & Bauelemente nutzt den Standplatz in Halle 11, Nummer 307, um die gesamte Produktpalette aus diesem Bereich zu präsentierten. Schwerpunkte sind auch in diesem Jahr wieder die Kerne aus dem nanokristallinen Werkstoff VITROPERM® für Leistungsübertager und neue IGBT-Ansteuerübertrager.

Ringbandkerne der VAC bestehen aus dem nanokristallinen Werkstoff VITROPERM. Einsatzgebiete sind Leistungsübertrager (kW) in Stromversorgungen (SV) z.B. für kompakte Schweißgeräte, für Geräte im mobilen Einsatz, oder in effizienten Solarwechselrichtern mit galvanischer Netzentkopplung. Für Schaltfrequenzen von ca. 5 bis 50 kHz lassen sich kompakte Kilowatt-Übertrager nach dem Gegentaktprinzip aufbauen. Die entscheidenden Eigenschaften bestehen in der hohen Sättigungsinduktion (1,2 T) gegenüber Ferriten (0,3...0,4 T) und den geringeren Verlusten. Schließlich überzeugen die Ringbandkerne aus Hanau durch eine geringe Temperaturabhängigkeit der Permeabilität.

Für alternative Übertrager-Designs bietet VAC Schnittbandkerne aus VITROPERM an. Mit einer geringfügigen Scherung durch einen kleinen Luftspalt kann die effektive Permeabilität abgesenkt werden, so dass auch DCSpannungspegel nicht zu einer Sättigung des Kerns führen. Die rechteckige Ausführung der Kerne eignet sich für Spulenkörpermontage und Bewicklung mit Kupferfolie.

Übertrager für die IGBT-Ansteuerung werden z.B. in Motor- oder Generatorensteuerungen, PV-Wechselrichtern, Umrichtern in der Windenergie eingesetzt und zeichnen sich durch geringe Empfindlichkeit über einen weiten Temperaturbe-reich von -40 bis +105 °C und geringe Streuinduktivität für präzise Impulsübertragung aus. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der Übertrager aus Hanau ist die geringe Baugröße, die durch die Verwendung von Kernen mit ca. dreimal höherer magnetischer Aussteuerbarkeit als bei Ferriten erreicht wird. Die Übertrager sind 100% hochspannungsgeprüft, die Prüfung der Teilentladung erfolgt nach internationalen Normen. Darüber hinaus zeichnen sich die Übertrager der VAC durch eine hohe Isolationsfestigkeit, beispielsweise nach EN 50178, IEC61558, IEC62109 oder IEC61800-5-1, aus.

kW-Leistungsübertrager für den Einsatz in der Photovoltaik und in Traktionsanwendungen basieren auf nanokristallinen Ringkernen. Durch im Vergleich zu Ferriten wesentlich höhere Sättigungsinduktion (1,2 Tesla) in Verbindung mit niedrigen Ummagnetisierungsverlusten bieten sich folgende Vorteile: niedrigeres Gewicht, kleineres Volumen, erhöhter Wirkungsgrad und ein erweiterter Einsatztemperaturbereich (bis 120 °C). Leistungsübertrager werden überwiegend kundenspezifisch ausgelegt.

® = eingetragenes Warenzeichen der VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.