Nürnberg Web Week bringt Digitalisierung und Print zusammen

NUEWW-Magazin liegt an allen Veranstaltungsorten aus

(PresseBox) (Nürnberg, ) Längst hat sich die Publikation der Nürnberg Web Week (NUEWW) vom schlichten Programmheft zum lesenswerten Magazin mit Hintergrundinformationen, Brancheneinblicken und Unterhaltungswert entwickelt. Der Schwerpunkt der 163 Seiten liegt auf dem Thema „digitale Transformation“.  

Die Rolle von Facebook im Arabischen Frühling, der Umgang mit dem digitalen Nachlass und Fußwaschung 2.0: Die thematische Vielfalt des Magazins der NUEWW reicht einmal quer durch die Einflussbereiche der Digitalisierung. Und das sind fast alle Bereiche der Gesellschaft und des täglichen Lebens. Orientiert am Programm der Nürnberg Web Week, die vom 15. bis 22. Mai stattfindet, beschäftigen sich die Redakteure und Gastautoren unter anderem mit Digital Health, der Digitalisierung des Rechnungswesens, Journalismus in Zeiten von Fake News und Mobilität. Trends und Entwicklungen wie die Blockchain-Technologie oder Bitcoins werden so beschrieben, dass auch interessierte Laien von der Lektüre profitieren. Zu Wort kommen beispielsweise NN-Redakteurin Franziska Holzschuh, Internetaktivist Abdelrahman Mansour, der während des Arabischen Frühlings in Ägypten bekannt wurde, Fitnessbloggerin Mirjam Zeitler und Dr. Christian Rückert, der an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg den Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Internationales Strafrecht und Völkerrecht inne hat.
 
Was 2012 bei der ersten NUEWW als Programmheft mit organisatorischen Hinweisen begann, bietet heute einen inhaltlichen Mehrwert nicht nur für die Teilnehmer der über 80 Events der Web Week. Zwar ist ein vorläufiger Veranstaltungsüberblick noch immer Bestandteil der Publikation. Der weitaus größere Teil des bisher umfangreichsten NUEWW-Magazins aber beschäftigt sich mit dem Hauptthema „digitale Transformation“ und bietet darüber hinaus einen Blick hinter die Kulissen der Web Week. Wie auch die Veranstaltungen selbst ist das Magazin vom starken Bezug auf die Metropolregion Nürnberg geprägt. So werden unter dem Titel „Digitale Köpfe“ Personen vorgestellt, die als Gründer, Blogger oder Designer mit ihrer Arbeit und ihrem Engagement zum technischen Fortschritt in Franken beitragen.
 
„Gerade weil sich bei der NUEWW alles ums Web, um Digitalisierung und Online handelt, sehen wir in Print eine entscheidende Bereicherung des Community-Projekts. Das Magazin schlägt eine wichtige Brücke zu allen, die sich von Veranstaltungen zu digitalen Themen nicht direkt angesprochen fühlen“, erklärt Christian Wolff, Chefredakteur des Magazins. „Mit der traditionellen Publikationsform bieten wir Hintergrundwissen und zeigen Alltagsbezüge des digitalen Wandels auch für Leser, die nicht an der NUEWW teilnehmen.“
 
Das Magazin erscheint im April mit einer Auflage von 10.000 Stück. Es ist an allen Veranstaltungsorten der NUEWW, beispielsweise im Bildungszentrum, auf dem DATEV IT-Campus, bei SELLWERK oder im Z-Bau kostenfrei erhältlich. 

Über die Nürnberg Web Week

Die Nürnberg Web Week ist ein offenes Netzwerk der Digital- und Kreativwirtschaft in der
Metropolregion Nürnberg. Die Organisation vernetzt Unternehmer, Manager, Berater, Gründer, Start-ups, Kreative, Blogger, Designer, Ingenieure, Erfinder, Anwender, Entwickler und Hochschulangehörige aus allen digitalen Bereichen.

Die Nürnberg Web Week ist ein Community-Projekt, welches von einer breit aufgestellten Gruppe von Menschen aus den verschiedensten regionalen Firmen und Organisationen getragen und organisiert wird. Alle teilen die Vision von Nürnberg als einer wirtschaftlich, kreativ und kulturell lebendigen, sozialen Stadt, die Vorreiter in der digitalen Wirtschaft ist.

Die Eröffnungsveranstaltung im IT-Campus der DATEV eG wird am 15. Mai 2017 stattfinden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.