Die Nürnberg Web Week 2017: Größer und vielfältiger als je zuvor

Erlangen, (PresseBox) - 8000 Teilnehmer bei 100 Events: Die Nürnberg Web Week (NUEWW) 2017 war die umfang- und abwechslungsreichste seit der Premiere 2012. Zahlreiche Veranstaltungen waren schon im Voraus ausgebucht. Auch Kinder, internationale Teilnehmer und Gäste aus anderen Fachbereichen waren involviert.   Die Festivalwoche der digitalen Gesellschaft ist beendet, und das Fazit kann sich sehen lassen: Vom 15. bis 22. Mai lockten die 100 Veranstaltungen der NUEWW 2017 insgesamt 8000 Teilnehmer zum fachlichen Austausch und zum Networking an. Die Veranstalter luden in 48 verschiedene Locations in sechs Städten ein, sodass mehr denn je die gesamte Metropolregion Nürnberg zum Treffpunkt der Szene wurde.

Als offizieller Auftakt der Nürnberg Web Week 2017 stieg die Opening Night im DATEV-IT Campus. Bereits vor Beginn des Abendprogramms waren Interessierte zu Vortragssessions und Rundgängen geladen. Mit Grußworten, Impulsvorträgen, Ideenpitches und Programmankündigungen machten die Veranstalter Stimmung für die folgenden Tage.

Die NUEWW bot den Teilnehmern gleich mehrere Highlights: Das zweitägige „IndieWebCamp“ stach durch sein großes internationales Publikum heraus. Webmacher aus Deutschland, den Niederlanden, Italien, Malaysia und weiteren Ländern arbeiteten gemeinsam an ihren eigenen Webseiten und forschten nach adäquaten Problemlösungen für Themen wie schnellere Beitragposts oder spezifische Datenlizenzen. In der außergewöhnlichen und entspannten Atmosphäre des Kulturzentrums Z-Bau fand mit Musik, Drinks und BBQ die „eCommerce Night“ statt. Als Speaker konnte hierfür u.a. Boris Lokschin, der CEO von spryker.com und Gründer von symmetrics, der größten Magento-Agentur Europas, gewonnen werden. Des Weiteren erklärte Peter Höschl, Betreiber der Plattform shopanbieter.de, wie E-Commerce Controlling nachhaltig die Performance verbessert. Zudem sprach Frits Reneman, VP Digital Experience at adidas Group, über das E-Commerce-Business von Adidas an diesem Abend.
Doch auch die Veranstaltungsangebote für und mit Kindern, wie das „CoderDojo“, ein Programmierkurs für Kinder und Jugendliche, oder die „Fake News Night“, in der zwei Achtjährige live eine Fake News Seite erstellten, trafen auf sehr positive Resonanz. In der diesjährigen Nürnberg Web Week wurden insgesamt 200 Kinder eingebunden.

„Die Nürnberg Web Week war dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Dafür möchten wir unseren Sponsoren und vor allem den hunderten ehrenamtlichen Helfern danken. Ohne deren Engagement könnte die Web Week nicht bestehen“, freut sich Ingo Di Bella, Initiator der NUEWW. „Mit so viel Unterstützung können wir das Programm 2018 noch weiter ausbauen. Wir hoffen, dass wir dann wieder Teilnehmer aus verschiedenen Branchen, Altersgruppen und Ländern erreichen.“

Die nächste Nürnberg Web Week findet im Frühjahr 2018 statt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.