Qualifizierung für die Digitalisierung

Effizientes Online-Lernen für die relevanten Themen der Industrie 4.0

(PresseBox) ( München, )
Digitalisierung und Industrie 4.0 werden auch dieses Jahr die beiden dominierenden Themen auf der Hannover Industriemesse sein. Unternehmen bringen zunehmend intelligente Produkte auf den Markt, die das Potential der Digitalisierung mehr und mehr ausschöpfen. Neben dem konsequenten Vorantreiben der technischen Entwicklungen, ist eine der wichtigsten Aufgaben der Unternehmensführung, jetzt die Mitarbeiter für die Anforderungen der Digitalisierung zu qualifizieren.

Das Münchner Start-Up University4Industry hat dafür die passenden Lösungen entwickelt.

„Zusammen mit über 50 Experten aus der Industrie, dem VDMA und der Fraunhofer Gesellschaft haben wir seit unserer Gründung im Jahre 2015 bereits über 150 Stunden Online-Lerninhalt zu allen relevanten Themen der Digitalisierung in einem ansprechenden Format produziert,“ sagt Gründer Dr. Wolfgang Huhn.

Eine Besonderheit an den Lerninhalten von University4Industry (U4I) ist, dass unterschiedliche Nutzergruppen im Unternehmen mit jeweils personalisierten, auf die konkreten Bedürfnisse zugeschnittenen Lerninhalten lernen und dadurch besonders effizient ihren Wissensvorsprung ausbauen.

Wichtiges Element des digitalen Lernerlebnisses bei U4I sind sogenannte Challenges (Anwendungsaufgaben), die das vermittelte theoretische Wissen mit Übungsaufgaben in der „Digitalen Praxis“ vertiefen. Die „Digitale Praxis“ realisieren die Münchner Bildungsexperten als Virtual Labs mit modernsten Simulationstools und Internettechnologien.

Auf der Hannover Industriemesse 2018 zeigt University4Industry, wie man Datenverfügbarkeit in Produktivität umsetzen kann - an einer Dampfmaschine als Beispiel einer Industrie 1.0 Anwendung.

„Ein Lernerlebnis, das die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzt, um relevante Themen unserer Zeit bestmöglich zu erlernen,“ bringt es Geschäftsführer Jan Veira auf den Punkt.

Wie dicht die Experten von U4I am Puls der Digitalisierung sind, zeigen die Themen Machine Learning, Blockchain, Agile Produktentwicklung, Virtual Engineering, Auto-ID mit RFID und Connectivity mit OPC UA, die sie dieses Jahr pünktlich zur Messe fertiggestellt haben und in Halle 6 präsentieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.