Rainer Schoppik mit neuer Aufgabe

Der Kaufmännische Direktor des Universitätsklinikums Ulm wechselt an das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

(PresseBox) ( Ulm, )
Das Kuratorium des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) hat Rainer Schoppik am 19. April 2013 zum neuen Kaufmännischen Direktor bestellt. Der erfahrene Klinikmanager ist seit dem 01. November 2006 Kaufmännischer Direktor in Ulm. Der Zeitpunkt des Wechsels von der Donau an die Elbe steht noch nicht fest, hierüber wird der Aufsichtsrat des Universitätsklinikums Ulm entscheiden.

Prägend für die Amtszeit des Diplom-Kaufmanns (Univ.) in Ulm waren der Bau und die Inbetriebnahme des Neubaus der Chirurgie I Dermatologie, die einen zentralen Baustein der Ulmer Wissenschaftsstadt darstellt und im Zeit- und Kostenplan umgesetzt wurde.

Unter den sich rasant ändernden und verschärfenden Rahmenbedingungen im Gesundheitswesen gestaltete Rainer Schoppik mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Wandel von behördlich geprägten hin zu modernen Organisations- und Managementformen und öffnete das Klinikum für Kooperationen - stets mit dem Ziel, die hochwertigen Leistungen der Universitätsmedizin in Krankenversorgung, Forschung und Lehre auch in Zukunft zu gewährleisten und das Klinikum als Gestalter und Partner im Gesundheitswesen der Region zu stärken.

Mit seiner Bestellung in das Amt des Kaufmännischen Direktors am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf stellt sich Rainer Schoppik mit seinen umfassenden Kenntnissen und Erfahrungen einer neuen Herausforderung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.