PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 586194 (Universitätsklinikum Heidelberg)
  • Universitätsklinikum Heidelberg
  • Im Neuenheimer Feld 672
  • 69120 Heidelberg
  • https://www.klinikum.uni-heidelberg.de
  • Ansprechpartner
  • Annette Tuffs
  • +49 (6221) 5645-36

Wie nehme ich meine Tabletten richtig ein?

(PresseBox) (Heidelberg, ) .
- Einzigartiger illustrierter Medikationsplan bietet maßgeschneiderte Informationen zur richtigen Arzneimittel-Verabreichung und erhöht Sicherheit für Patienten
- Universitätsklinikum Heidelberg präsentiert auf der Healthcare IT Messe conhIT in Berlin

Die richtige Einnahme von Tabletten ist nicht selbstverständlich und muss dem Patienten vermittelt werden. Einen Medikationsplan mit maßgeschneiderten Anwendungshinweisen für Patienten und betreuende Angehörige stellt das Universitätsklinikum Heidelberg auf der wichtigsten deutschen Healthcare IT Messe conhIT vor, die vom 9. bis 11. April 2013 in Berlin stattfindet. Über 25.000 Hinweise sind abrufbar, anschaulich mit Piktogrammen illustriert und können im DIN A4-Format ausgedruckt werden.

Der deutschlandweit einzigartige Medikationsplan wurde im Rahmen eines Versorgungsforschungsprojekts der Nachwuchsakademie Baden-Württemberg von der Abteilung Klinische Pharmakologie und Pharmakoepidemiologie am Universitätsklinikum Heidelberg entwickelt, danach in den elektronischen Arzneimittelberater AiDKlinik® integriert und mit Patienten und Ärzten getestet. AiDKlinik® ermöglicht eine sachgerechte Verschreibung und Dosierung von mehr als 60.000 Arzneimitteln und wird seit 2003 am Heidelberger Uniklinikum erfolgreich eingesetzt.

Falsche Anwendungen können katastrophale Folgen haben

"Arzneimittel können erst sicher wirken, wenn sie auch richtig gehandhabt und korrekt und regelmäßig verabreicht und eingenommen werden", erklärt Professor Dr. Walter Emil Haefeli, Ärztlicher Direktor der Abteilung Klinische Pharmakologie und Pharmakoepidemiologie. Wichtige Empfehlungen können u.a. sein: "Vor dem Essen", "nie mit Milchprodukten", "nur im Stehen oder Sitzen", "Mund spülen nach der Gabe", "Zäpfchen mit stumpfer Seite einführen", "Kopf beim Schlucken nach vorne neigen" aber auch "Kapsel nie öffnen" oder "Tablette nicht teilen". Diese sind strikt einzuhalten, um Nebenwirkungen zu vermeiden und maximale Wirksamkeit zu erzielen. Die Missachtung solcher Anwendungsvorgaben gehört zu den häufigsten Fehlern im medizinischen Alltag mit oft katastrophalen Folgen, wie dem kompletten Ausbleiben der Wirkung oder der zu raschen Freisetzung mit erheblichen Nebenwirkungen und Überdosierungen.

"Für eine erfolgreiche Therapie ist es entscheidend, dass die Patienten kompetente, verantwortliche und verantwortungsbewusste Partner im Therapieprozess sind", so Professor Haefeli. Der Patient wisse aber meist nicht, wie seine Arzneimittel anzuwenden sind. Deshalb müssen bei jeder Verordnung unmissverständliche Hinweise zur richtigen Anwendung gemacht werden.

Erste Erfahrungen mit dem Heidelberger Medikationsplan überzeugen

Am Universitätsklinikum Heidelberg wird seit vielen Jahren die medikamentöse Therapie im Entlassbrief und die rezeptierte Medikation in den Ambulanzen durch die elektronische Verordnungsplattform AiDKlinik® erstellt. Neu kann nun gleichzeitig auch der Einnahmeplan für den Patienten ausgedruckt und ihm mitgegeben werden. Im Vergleich zu bereits existierenden Medikationsplänen ist der Heidelberger der einzige, der Applikationshinweise, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Piktogramme zur besseren Verständlichkeit der Hinweise enthält.

Der Heidelberger Medikationsplan bietet Patienten somit umfangreiche, standardisierte und maßgeschneiderte Informationen zur Arzneimittelapplikation und -einnahme. Erste Erfahrungen zeigen nicht nur überzeugte Heidelberger Ärzte, auch die Patienten sind begeistert vom Einsatz des neuen Medikationsplans.

Auf der wichtigsten deutschen Healthcare IT Messe, der conhIT in Berlin vom 09. bis zum 11. April 2013, stellt die Dosing GmbH diesen innovativen Medikationsplan interessierten Besuchern in der Halle 2.2 am Stand B101 vor.

Weitere Informationen im Internet:



Universitätsklinikum Heidelberg, Abteilung Klinische Pharmakologie und Pharmakoepidemiologie
AiDKlinik® - das Arzneimittel-Informationssystem

Dosing GmbH Heidelberg
Healthcare IT Messe conhIT

Universitätsklinikum Heidelberg

Universitätsklinikum und Medizinische Fakultät Heidelberg
Krankenversorgung, Forschung und Lehre von internationalem Rang

Das Universitätsklinikum Heidelberg ist eines der bedeutendsten medizinischen Zentren in Deutschland; die Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg zählt zu den international renommierten biomedizinischen Forschungseinrichtungen in Europa. Gemeinsames Ziel ist die Entwicklung innovativer Diagnostik und Therapien sowie ihre rasche Umsetzung für den Patienten. Klinikum und Fakultät beschäftigen rund 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und engagieren sich in Ausbildung und Qualifizierung. In mehr als 50 klinischen Fachabteilungen mit ca. 2.200 Betten werden jährlich rund 118.000 Patienten voll- bzw. teilstationär und rund 1.000.000 mal Patienten ambulant behandelt. Das Heidelberger Curriculum Medicinale (HeiCuMed) steht an der Spitze der medizinischen Ausbildungsgänge in Deutschland. Derzeit studieren ca. 3.500 angehende Ärztinnen und Ärzte in Heidelberg.