Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 747726

Universität Stuttgart Keplerstraße 7 70174 Stuttgart, Deutschland http://www.uni-stuttgart.de
Ansprechpartner:in Herr Dr. Hans-Herwig Geyer +49 711 68582555
Logo der Firma Universität Stuttgart
Universität Stuttgart

GreenTeam der Universität Stuttgart schafft Weltrekord mit Elektroauto

Schnellste Beschleunigung von 0 auf 100 Stundenkilometer

(PresseBox) (Stuttgart, )
Das GreenTeam der Universität Stuttgart hat erneut den Beschleunigungsweltrekord für Elektrofahrzeuge nach Deutschland zurückgeholt. Nach mehreren Beschleunigungsversuchen unterboten die Studierenden der Universität Stuttgart am Samstagabend, dem 18.07.2015, den bisherigen Schweizer Rekord und fuhren von 0 auf 100 km/h in 1,779 Sekunden. Gefahren wurde der neue Weltrekord im Rahmen des "Jade-Race" in Mariensiel bei Wilhelmshafen.

Das "Jade-Race" ist eine Veranstaltung, bei der auf dem noch genutzten Flugplatz verschiedene so genannte Dragster-Fahrzeuge, also Fahrzeuge, die speziell für Beschleunigungsrennen konstruiert sind, gegeneinander antreten. Das GreenTeam der Universität Stuttgart erhielt im Rahmen dieser Veranstaltung spezielle Zeitslots, um die Versuchsfahrten durchzuführen. Die gesamte Aktion wurde vom Förderverein GreenTeam Uni Stuttgart e.V. geplant und durchgeführt. Der Förderverein setzt sich neben der Förderung des öffentlichen Interesses für Elektromobilität auch für Betrieb, Pflege und Wartung der GreenTeam-Altfahrzeuge ein.

Prof. Wolfram Ressel, Rektor der Universität Stuttgart, sandte dem Vorsitzenden des Vorstands des Fördervereins GreenTeam Uni Stuttgart e.V., Sven Digele, eine Glückwunschnote nach Norddeutschland und schrieb: "Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team zu dem Beschleunigungsweltrekord! Die Universität Stuttgart freut sich mit Ihnen. Wir sind stolz auf Ihr GreenTeam."

Den nicht unerheblichen finanziellen Aufwand konnte das GreenTeam dank eines Sponsorings von AMK, Hersteller der Weltrekord-Elektromotoren, decken. Weiterhin unterstützte die Firma Kistler mit einem für beide Versuchstage anwesenden Messingenieur. Nun sind die Beweismaterialien auf dem Weg zu Guiness World Records. Dort wird in einem 4 bis 6-wöchigen Verfahren entschieden, ob der Weltrekord offiziell genehmigt wird. Da aber sämtliche Regeln eingehalten wurden und notwendige Zeugen vor Ort waren, wird dies kein Problem darstellen.

Weitere Informationen: http://www.greenteam-stuttgart.de/weltrekordversuch/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.