Weltkongress für Hormonforschung erstmals in Deutschland

Regensburg, (PresseBox) - Vom 18. bis 22. September ist Regensburg das Zentrum der Hormonforscher des Gehirns. Der „Weltkongress für Hormone der Hirnanhangsdrüse“ (World Congress on Neurohypophysial Hormones), den Prof. Dr. Inga D. Neumann mit ihrem Team dieses Jahr organisierte, findet alle zwei Jahre auf einem anderen Kontinent statt; für 2007 konnte Prof. Neumann international mit ihrem Konzept für Regensburg überzeugen.

Die Forschung an den Hypophysen-Hormonen Oxytocin und Vasopressin geht aktuell weit über die traditionelle Hormonforschung hinaus. Als Botenstoffe des Gehirns sind diese kleinen Eiweißsignale, die sich traditionell als ein wichtiges Modell der Neurobiologie etablieren konnten, entscheidende Regulatoren von Sozialverhalten und Gefühlen.

So beeinflussen Oxytocin und Vasopressin Sexualverhalten, Paarbindung bis hin zur romantischen Liebe, aggressives Verhalten und Angst einschließlich deren psycho-pathologischer Entgleisung bei Angst- und Depressionserkrankungen, und Autismus. Die Forscher wollen z. B. Genstrukturen und deren Konsequenzen auf Nervenbahnen analysieren, um Mechanismen für diese Verhaltensphänomene aufzuklären. Der Kongress lässt spannende Erkenntnisse über die Regulation von Gefühlen erwarten.

Näheres unter www.uni-regensburg.de/wcnh2007

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Forschung und Entwicklung":

Neuer Chef bei der Software AG

San­jay Brah­ma­war wird der neue Vor­sit­zen­de des Vor­stands der Soft­wa­re AG. Brah­ma­war tritt die Nach­fol­ge von Karl-Heinz St­rei­bich an, der nach mehr als 14 Jah­ren an der Un­ter­neh­mens­spit­ze in den Ru­he­stand ge­hen wird.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.