PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 366329 (Universität Paderborn)
  • Universität Paderborn
  • Warburger Str. 100
  • 33098 Paderborn
  • http://www.uni-paderborn.de
  • Ansprechpartner
  • Tibor Werner Szolnoki
  • +49 (5251) 60-2548

Messeauftritt des Lehrstuhls für Leichtbau im Automobil (LiA) der Universität Paderborn auf der COMPOSITES EUROPE vom 14.-16. September in Essen

(PresseBox) (Paderborn, ) Vom 14.-16. September 2010 findet die Messe COMPOSITES EUROPE in Essen statt. In diesem Jahr wird auch der Lehrstuhl für Leichtbau im Automobil (LiA) als Mitglied des Gemeinschaftsstands des Landes Nordrhein-Westfalen, das sich unter der Überschrift "Leichtbau NRW" präsentiert, vertreten sein. Die COMPOSITES EUROPE sei die innovativste Messe im Bereich der Verbundwerkstoffe, so Christian Lauter vom LiA. Es präsentierten sich Unternehmen und Forschungsinstitute der gesamten Wertschöpfungskette. Im Mittelpunkt der Messe stünden u. a. Themen wie Leichtbau, Aerospace, Automotive, Windenergie.

Der Lehrstuhl für Leichtbau im Automobil (LiA) präsentiert seine Forschungsergebnisse im Bereich des automobilen Leichtbaus, der im Hinblick auf den Klimaschutz eine große Rolle spielt. Ein wichtiges Ziel ist die partielle Verstärkung von Stahlstrukturen mit Faserverbundwerkstoffen. Diese Hybridbauweise führt zu einer Gewichtsreduzierung des Bauteils im Vergleich zu einer einfachen Stahlkonstruktion sowie zu einer Kostenreduzierung verglichen mit einem vollständigen Faserverbundbauteil. Der Lehrstuhl für Leichtbau im Automobil wird beim NRW-Gemeinschaftsstand in Halle 10-11 an Stand F 60 vertreten sein.

Prof. Dr. Thomas Tröster, Leiter des LiA, wird am 15.9. von 11.00-11.30 Uhr im Rahmen des COMPOSITES Forums einen Vortrag mit dem Thema "Steel-CFRP hybrid structures for use in automotive light weight construction" halten. Darin werden die Vorteile von Hybridstrukturen erläutert.