PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 789302 (Universität Osnabrück)
  • Universität Osnabrück
  • Neuer Graben / Schloss
  • 49074 Osnabrück
  • http://www.uni-osnabrueck.de
  • Ansprechpartner
  • Beate-Maria Zimmermann
  • +49 (5401) 39-4491

Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte fördert erneut Grüne Schule im Botanischen Garten der Universität Osnabrück

Projekt "Botanik verbindet Menschen - Natur mit Kindern und Jugendlichen nachhaltig nutzen" geht an den Start

(PresseBox) (Osnabrück, ) Nachhaltigkeit ist in unserer Zeit ein wichtiges Leitmotiv. Insbesondere Schulen sind zu einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) aufgefordert, um junge Menschen zu befähigen, ihre Entscheidungen unter Berücksichtigung von ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekten zu treffen. Hier setzt das von der Stiftung Stahlwerk mit 43.400 Euro geförderte Projekt „Botanik verbindet Menschen“ an. Umgesetzt wird es an der Grünen Schule des Botanischen Gartens der Universität Osnabrück. Ziel ist es, BNE-orientierte Schulprogramme zu entwickeln.

Zielgruppe sind Schulklassen, die sich im Botanischen Garten mit Biodiversität auseinandersetzen. »Biologische Vielfalt ist durch den andauernden Schwund an Arten und Lebensräumen nicht mehr selbstverständlich und der Mensch läuft Gefahr, wichtige Ressourcen zu verlieren«, erläutert Prof. Dr. Sabine Zachgo, Direktorin des Botanischen Gartens der Universität Osnabrück. Tatsächlich bringen Pflanzen in ihrer stofflichen Nutzung ein großes Produktspektrum hervor. Es reicht von Baustoffen über Papier, Werk- und Schmierstoffe bis hin zu Arzneimitteln, Kosmetika, Farbstoffen, Textilien und vielem mehr. Diese Zusammenhänge sollen junge Menschen erkennen, miteinander reflektieren und eigene Handlungsstrategien entwickeln.

»Unser Ziel als außerschulischer Lernort ist es, mit diesen neuen Angeboten die Schulen in ihrem Bildungsauftrag unterstützen und vor Ort zu Naturkontakt, zu Experimenten und zu kreativem Handeln einzuladen«, verdeutlicht Claudia Grabowski-Hüsing als Leiterin der Grünen Schule das konkrete Anliegen.

Die Stiftung Stahlwerk fördert die Grüne Schule bereits seit 2009, sodass Aktivitäten für Familien, Entdeckertouren für Kindertagesstätten und Aktionsprogramme für Grundschulen entstehen konnten. Dieses neue Projekt nimmt nun die Schulen ab Jahrgang 5 in den Fokus. »Diese Kontinuität in der Begleitung junger Menschen zu eigenverantwortlichem Handeln hat uns überzeugt«, begründet Hermann Cordes, Vorsitzender der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte, die erneute Förderung. »Es ist ganz im Sinne der Stiftung, wenn Kinder und Jugendliche zu einer nachhaltigen Lebensweise motiviert werden.«

Die Gründung der Grünen Schule erfolgte 1993. Als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit übernimmt sie die Aufgabe, den unterschiedlichen Besuchergruppen des Botanischen Gartens der Universität die enorme Pflanzenvielfalt zu veranschaulichen und biologische Zusammenhänge lebendig zu vermitteln. Damit möchte die Grüne Schule ihren Beitrag zur Bewusstseinsbildung über die Bedeutung der biologischen Vielfalt, deren Erhaltung und nachhaltige Nutzung leisten. Einen wichtigen Impuls erhielt sie in den letzten Jahren durch die beiden von der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte geförderten Projekte „Botanik für alle“ und „Botanik in aller Munde“.