PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 722550 (Universität Bielefeld)
  • Universität Bielefeld
  • Postfach 100131
  • 33501 Bielefeld
  • https://www.uni-bielefeld.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (521) 106-4170

Personalmeldungen aus der Universität Bielefeld

(PresseBox) (Bielefeld, ) Professor Dr. Klaus Michael Bogdal ist im Dezember 2014 in den Internationalen Beirat "Digitales Archiv und Forum der Sinti und Roma in Europa" der Kulturstiftung des Bundes berufen worden. Der international besetzte Beirat verankert das digitale Archiv des Wissens der Kultur und der Künste von und über Sinti und Roma in Europa in den jeweiligen Ländern. Gleichzeitig wurde Bogdal in das Kuratorium des European Center of the Arts Dresden berufen, das die Inklusion von Künstlern aus europäischen Minderheiten fördert. Bogdal ist seit 2002 Professor für Germanistische Literaturwissenschaft mit Schwerpunkt Neue deutsche Literatur an der Universität Bielefeld.

Christina Brauner, Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie, wurde im Januar als neue Kollegiatin in das Junge Kolleg der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste (awk) aufgenommen. Die Akademie vereint die führenden Forscher des Landes und berät die Landesregierung. Das Junge Kolleg soll den wissenschaftlichen Nachwuchses in NRW fördern. Es können bis zu 30 herausragende junge Forscherinnen und Forscher für jeweils vier Jahre berufen werden. Brauner (Jahrgang 1989) ist seit Oktober 2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für die Geschichte der Frühen Neuzeit. Ihre Dissertation über interkulturelle Diplomatie in Westafrika hat sie 2014 in Münster abgeschlossen.

Professor Dr. Wolfgang Greiner, Fakultät für Gesundheitswissenschaften, wurde im Januar erneut für vier Jahre in den Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen berufen. Greiner ist seit April 2005 Inhaber des Lehrstuhls für "Gesundheitsökonomie und Gesundheitsmanagement" an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld. Der Sachverständigenrat hat die Aufgabe, im Abstand von zwei Jahren Gutachten für die Bundesregierung zur Entwicklung der gesundheitlichen Versorgung mit ihren medizinischen und wirtschaftlichen Auswirkungen zu erstellen. 2015 soll der Sachverständigenrat zudem ein Sondergutachten zur Entwicklung des Krankengeldes vorlegen.

Professor Dr. Helge Ritter, Koordinator des Exzellenzclusters Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC), ist Ende 2014 zum Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) gewählt worden. Die Wissenschaftliche Akademie mit Sitz in München berät die Politik zu Technikthemen. Ritter ist seit Anfang der 1990er Jahre Professor an der Technischen Fakultät der Universität Bielefeld und leitet die Forschungsgruppe zur Neuroinformatik. Seit der CITEC-Gründung 2007 koordiniert er den Exzellenzcluster an der Universität Bielefeld.