UPS erzielt im ersten Quartal 2017 ein Umsatzwachstum von 6,2 Prozent und steigert den Gewinn pro Aktie auf 1,32 USD

Atlanta, USA, (PresseBox) -  

.

- Umsatz im Paketgeschäft innerhalb der USA steigt – bei höheren Erträgen durch anhaltende E-Commerce-Nachfrage – im ersten Quartal um 5,0 Prozent

- Das Internationale Paketgeschäft meldet einen Betriebsgewinn von 529 Millionen USD (auf währungsneutralisierter Basis sind es 648 Millionen USD)

- Supply Chain und Fracht nimmt mit sprunghaftem Anstieg des Betriebsgewinns von 22 Prozent bei 13 Prozent Umsatzwachstum Fahrt auf

- Wachstum des Betriebsgewinns durch nachlassenden Treibstoffzuschlag gedämpft

- Prognose für den bereinigten 2017er Gewinn pro Aktie bestätigt

UPS (NYSE:UPS) gab heute seine Geschäftsergebnisse für das erste Quartal 2017 bekannt und meldete ein solides Umsatzwachstum in allen drei Geschäftsbereichen. Das Unternehmen verbesserte seinen Gewinn pro Aktie gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016 um 3,9 Prozent. Das verbesserte Ergebnis pro Aktie verdankt sich einem 22-prozentigen Anstieg des Betriebsgewinns im Bereich Supply Chain und Fracht, einer starken Grundperformance im internationalen Paketgeschäft und soliden Ergebnissen im Paketgeschäft innerhalb der USA sowie günstigen Steuerauswirkungen durch die Übernahme des neuen Bilanzierungsstandards zur Aktienvergütung (ASU 2016-9).

„Wir legen bei den Investitionen zu, um das branchenführende weltweite intelligente Logistiknetzwerk und ein wertschaffendes Portfolio zu gestalten. Die UPS Kunden profitieren von erweiterten Kapazitäten, einer größeren Auswahl und verbesserten Laufzeiten, während Technologielösungen weiterhin für Effizienzsteigerungen sorgen."

Insgesamt hat das Unternehmen im ersten Quartal 2017:


 Den Gesamtumsatz um 6,2 Prozent verbessert (auf währungsneutralisierter Basis um 7,5 Prozent)
 In allen Geschäftsbereichen und allen wichtigen Produktkategorien einen Umsatzanstieg erzielt, wobei eine ausgewogene Marktnachfrage über das gesamte breite Produktportfolio des Unternehmens zu verzeichnen war
 Im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres in der Summe 187 Millionen USD (oder 43 Prozent) mehr für Treibstoff ausgegeben – der Treibstoffzuschlag ist hinter den Kosten zurückgeblieben, wobei eine Änderung des Zuschlags im Februar diese Abweichung künftig ausgleichen soll
 938 Millionen USD an Kapital zur Unterstützung von Netzwerkverbesserungen aufgewendet, was hochgerechnet der Jahresprognose entspricht
 Dividenden in Höhe von 774 Millionen USD gezahlt, was gegenüber dem Vergleichsquartal 2016 einem Plus von 6,4 Prozent pro Aktie entspricht, und damit die Aktionäre weiterhin mit einem hohen Dividendenertrag honoriert
 Für rund 450 Millionen USD 4,2 Millionen Aktien zurückgekauft, was mit der vorgesehenen Kapitalzuweisung des Unternehmens im Einklang steht


US-Paketgeschäft

Das Inlandsgeschäft in den USA hat von einer starken Nachfrage bei den E-Commerce-Zustellungen profitiert und den Umsatz im Vergleich zum ersten Quartal 2016 um 5,0 Prozent verbessert. Nach wie vor verändern die US-Verbraucher den Einzelhandelskonsum zu einem Teil aufgrund der Einfachheit, des persönlichen Komforts und der zuverlässigen Zustelllösungen, die UPS bietet.

Das US-Paketgeschäft hat im ersten Quartal 2017:

- Den Umsatz gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016 um 451 Millionen USD gesteigert, wobei die B2C-Zustellungen zugelegt haben

- Den Umsatz pro Paket über alle Produkte hinweg um insgesamt 2,4 Prozent gesteigert, wobei das Unternehmen von zuvor eingeführten Anpassungen der Grundtarife profitierte

- Die Zahl der Next-Day-Air-Sendungen und die Zahl der Air-Sendungen außerhalb des Express-Service um 3,9 bzw. 4,1 Prozent erhöht, wobei die Kunden wie bisher die schnellen und bequemen Lösungen von UPS wählen

- Den Bau von 17 großen Anlagen (mit insgesamt rund 465.000 Quadratmeter Fläche) vorangebracht, um die Kapazitäten und die Effizienz zur Unterstützung des weiteren B2B- und B2C-Wachstums zu schaffen

- Das UPS Portfolio mit einer Initiative zur Abholung und Zustellung von Ground-Produkten in 15 großen Ballungsräumen erweitert, womit die schnelle Einführung dieses Service in mehr als 4.700 Städten bis zum Weihnachtsgeschäft 2017 begonnen hat

- Durch die Betriebskosten für den Bau von Anlagen und die Samstagsinitiative die Gesamtbetriebskosten im Berichtszeitraum um rund 35 Millionen USD erhöht

- Durch den nachlassenden Treibstoffzuschlag, teils ungünstige Wetterverhältnisse und einen Anlagenbrand einmalige Zusatzkosten in Höhe von rund 50 Millionen USD verzeichnet

Internationales Paketgeschäft

„er internationale Bereich von UPS weist weiterhin eine erstklassige operationelle Basis und beständige Verbesserungen von Quartal zu Quartal auf", sagte David Abney.

Das internationale Paketgeschäft hat, bei einer gestiegenen Nachfrage an grenzüberschreitenden Sendungen, ein starkes Umsatzwachstum erzielt. In allen UPS Regions gab es ein deutliches Wachstum bei den Exportsendungen, wobei die Kunden von unserem erweiterten Portfolio und unseren branchenführenden Verzollungslösungen profitiert haben.

Das internationale Paketgeschäft hat im ersten Quartal 2017:

- Mit 17,3 Prozent eine starke Gewinnspanne erzielt, trotz der Auswirkungen ungünstiger Währungsschwankungen

- Durch Währungsschwankungen einen um 119 Millionen USD verringerten Betriebsgewinn erzielt (für das gesamte Jahr 2017 wird ein Effekt von mehr als 400 Millionen USD erwartet)

- Gegenüber dem Vergleichszeitraum 2016 einen Umsatzanstieg von 4,9 Prozent erzielt (11 Prozent auf währungsneutralisierter Basis)

- Dank Netzwerk- und Laufzeitverbesserungen mehr Kundenaufträge für UPS gewinnen können, was zu einer soliden zweistelligen Sendungszunahme von 14 Prozent im Export und 11 Prozent bei den Nicht-US-Inlandsprodukten geführt hat

Supply Chain und Fracht

„Wir sind in diesem Quartal überaus zufrieden mit der Wachstumsleistung und der Margenverbesserung im Bereich Supply Chain und Fracht", so David Abney. „Das Team hat an Wachstumsinitiativen, Programmen zur Kostensenkung und an Strategien zum Portfolio des Geschäftsbereichs gearbeitet, um auf die besonderen Marktbedingungen der letzten Quartale zu reagieren. Diese Initiativen sind sehr gut vorangekommen."

- Der Umsatz verbesserte sich gegenüber dem ersten Quartal 2016 um 13 Prozent, dank Performance-steigernden Programmen zur Geschäftsentwicklung und verbesserten Markbedingungen in allen Segmenten

- Tonnagezuwächse bei Freight Forwarding und UPS Freight haben den Umsatz erhöht

- Die Performance in der Healthcare-Branche, im Einzelhandel und in der Luftfahrtindustrie haben zu starken Ergebnissen im Bereich Distribution geführt

- Coyote Logistics hat seine Wachstumsstrategien im Berichtszeitraum weiter vorangebracht und Marktanteile gewinnen können

- Alle Segmente des Geschäftsbereichs haben zum Wachstum des Betriebsgewinns beigetragen, wobei Programme zur Gewinnsteigerung zu einer stärkeren Performance geführt haben

Ausblick

Das Unternehmen gibt seine Prognose auf bereinigter Basis (Non-GAAP), weil es nicht möglich ist, eine Voraussage oder eine Abstimmung in Bezug auf die Auswirkungen künftiger marktwertorientierter Pensionsanpassungen zu treffen, welche in unbereinigten, effektiven Ergebnissen (GAAP) berücksichtigt wären und maßgeblich sein könnten.

GAAP = Generally Accepted Accounting Principles = Allgemein anerkannte Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung und Bilanzierung

„Auch die Ergebnisse des ersten Quartals zeigen in allen Geschäftsbereichen den Nutzen der Verbesserungen unserer Geschäfts- und Betriebspläne", sagte Richard Peretz, Chief Financial Officer von UPS. „Angesichts unserer derzeitigen Dynamik in Verbindung mit unseren verstärkten Investitionsinitiativen gehen wir davon aus, dass wir unsere Prognose für das ganze Jahr 2017 erfüllen können."

- UPS geht für das Gesamtjahr 2017 von einem bereinigten dilutierten Gewinn pro Aktie im Bereich von 5,80 bis 6,10 USD aus, wobei währungsbedingte Vorsteuerbelastungen von mehr als 400 Millionen USD (oder 0,30 USD pro Aktie) enthalten sind

United Parcel Service Deutschland Inc. & Co. OHG

UPS (NYSE: UPS) ist ein weltweit führendes Logistikunternehmen mit einem breiten Angebot an Lösungen für den Paket- und Frachttransport, die Förderung des internationalen Handels und den Einsatz modernster Technologie zur effizienteren Gestaltung von Geschäftsabläufen. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Atlanta im US-Bundesstaat Georgia. UPS bedient weltweit mehr als 220 Länder und Gebiete. Im Internet finden Sie UPS unter www.ups.com, außerdem den Unternehmensblog unter blog.ups.com. Aktuelle UPS Nachrichten gibt es unter www.pressroom.ups.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.