Unit4 kündigt ERP der nächsten Generation an

(PresseBox) ( München, )
.


Moderne, anpassbare Funktionen,
einfache Bedienung und
eine Cloud-Plattform machen ERPx ideal für zukunftsorientierte Unternehmen


Unit4, ein führender Anbieter cloud-basierter Unternehmenssoftware für serviceorientierte Organisationen, stellt heute seine cloud-basierte Enterprise Resource Planning-Lösung (ERP) der nächsten Generation für den Mittelstand vor: Unit4 ERPx. ERPx basiert auf einer einheitlichen Architektur mit vollständig integriertem ERP, HCM und FP&A. Die Lösung lässt sich durch ihr Out-of-the-Box-Design schnell mit branchenspezifischen Innovationen bereitstellen.


ERPx beruht auf drei unverzichtbaren Säulen:

1. Funktionen:

Ein branchenspezifischer Fokus zieht sich durch alle Unit4 Produkte, die Teil der People Experience Suite sind. Diese umfasst Tools für alle wichtigen Aufgaben in mittelständischen Unternehmen: Finanzen, Zeiterfassung, Abrechnung, HR-Prozesse, Analysen und viele mehr. Durch die Implementierung branchenspezifischer Modelle, die schnell einsatzbereite Best Practice-Konfigurationen enthalten, reduzieren sich die Kosten für die Inbetriebnahme erheblich. Mit einem einzigen Klick können Geschäftsprozessmodelle automatisch für Hunderte von Aktivitäten generiert werden.

Durch die Integration von FP&A, HCM und ERP auf einer einzigen Plattform gewinnen die Daten für Planungszwecke erheblich an Wert, da die Unternehmen nun einen vollständigen Überblick über alle Betriebsabläufe, das Personalwesen und die Finanzen erhalten. KI-gesteuerte Analysen und Forecasts können riesige Datenmengen schnell automatisch auswerten, um Antworten auf komplexe Fragestellungen zu liefern. Die einheitliche Architektur liefert Unternehmens-, Finanz- und Personalleitern genau die Tools, die sie benötigen, um ihre Prozesse an Veränderungen schnell anzupassen.

2. Nutzererfahrung und Automatisierung:

ERPx ist speziell für die moderne Arbeitswelt konzipiert. Die Lösung liefert professionellen Anwendern ein breites Spektrum an leistungsfähigen Tools und ermöglicht es durch Automatisierung allen Mitarbeitern, effizienter zu arbeiten. Organisationen können intelligent vorausplanen und sofort auf neue Anforderungen reagieren. Durch maschinelles Lernen erhalten die Anwender Handlungsempfehlungen. Bisher manuelle Arbeiten, wie etwa das Ausfüllen von Stundenzetteln, werden ohne zusätzlichen Aufwand automatisiert. Durch die Kombination eines Chatbots mit verfügbaren Kollaborationstools wie Teams, Slack, E-Mail-Programmen und Kalender können die Nutzer Aufgaben in gerade einmal 10 Sekunden erledigen, indem sie eine einfache Frage beantworten.

Die Instant Apps erfüllen die individuellen Anforderungen des Nutzers. Die Technologie beruht auf Smart Automation Services, die mithilfe von maschinellem Lernen Nutzererfahrungen schaffen, die sich mit der Zeit immer mehr an die Bedürfnisse der Benutzer und Kunden anpassen. Ein Beispiel dafür ist Smart Invoicing, ein selbstlernender prädiktiver Abrechnungsservice, der mithilfe von Automatisierung und maschinellem Lernen die Ausstellung von Rechnungen beschleunigt.

3. Eine moderne Cloud-Plattform:

Die native, auf Mikroservices basierende Cloud-Plattform von Unit4 bietet folgende Vorteile: verbesserter ROI, automatische Upgrades, freie Skalierbarkeit, hohe Verfügbarkeit, Performance im großen Maßstab, Sicherheit und kontinuierliches Monitoring. Das System lernt kontinuierlich weiter und passt sich an die Veränderungen in der Organisation an. Dadurch bleibt es schlank und agil. Die Funktionen können schnell und ohne Beeinträchtigung der Nutzererfahrung ersetzt und aktualisiert werden. Die Integration- und Extension-Toolkits helfen, spezialisierte Lösungen zu erstellen sowie das System in bereits vorhandene oder häufig genutzte Lösungen zu integrieren.

„Unit4 ERPx ist genau auf die Bedürfnisse von mitarbeiterzentrierten Organisationen abgestimmt – Professional-Services-Unternehmen, Nonprofit-Organisationen, Bildungseinrichtungen und den öffentlichen Sektor“, erläutert Mike Ettling, CEO von Unit4 zu ERPx, welches im März 2021 erhältlich ist. „Wir sind der festen Überzeugung, dass das ERP der Zukunft keine branchenübergreifende, monolithische und schwer anpassbare Universallösung sein kann. Damit eine ERP-Lösung modernen Organisationen wirklich hilft, produktiver, agiler und resilienter zu werden, muss sie zu ihrem Herzstück werden. Sie muss genau zum Unternehmen passen, und das direkt von Anfang an. Sie muss auf die Branchen unserer Kunden abgestimmt sein. Sie muss einfach zu verwenden sein und von allem, nicht nur von Power-Usern, genutzt werden. Solch eine Lösung ist elastisch und flexibel, sie beruht auf moderner Technologie, die sich leicht weiterentwickeln lässt und die Prozesse im ERP und über alle Anwendungen hinweg verbindet.“

Unit4 entwickelt bereits seit 40 Jahren Software für Unternehmen, bei denen die Menschen im Mittelpunkt stehen. Das Unternehmen kennt die spezifischen Anforderungen an die Entwicklung einer Unternehmenssoftware der nächsten Generation, die jedem Anwender eine außergewöhnliche Nutzererfahrung liefert – von Studierenden bis hin zu Fachleuten, von öffentlichen Bediensteten bis hin zu gemeinnützigen Organisationen.

Unit4 ERPx ist ab März 2021 erhältlich.

Weitere Quellen:


Erfahren Sie mehr über Unit4 ERPx.
Lesen Sie das Constellation Research-Whitepaper – Moving to Cloud.


Erhalten Sie die neuesten Inhalte und Informationen von Unit4, indem Sie den Blog abonnieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.