TYPO3 CEO Mathias Schreiber spricht auf der Drupal Conference in Baltimore

Gemeinsame Session mit Drupal zum Thema "Bedrohte Open Source"

(PresseBox) (Baar, ) Erstmals tritt die Führungskraft eines konkurrierenden Open-Source-Anbieters als Sprecher auf der Drupal Conference in Baltimore (USA) auf. TYPO3 CEO Mathias Schreiber diskutiert mit Drupal Evangelist Jeffrey A. McGuire im Rahmen einer einstündigen Session über die Bedrohungen für Open Source durch Anbieter von proprietärer Software. Damit vereinen sich die zentralen Unternehmen im Markt für Open Source Content Management Systeme (CMS), um diesen Gefahren entgegenzuwirken.

„Proprietäre Software-Anbieter und ihre Unterstützer versuchen noch immer, Open Source Software mit allen verfügbaren Mitteln von der Bildfläche verschwinden zu lassen“, erläutert Mathias Schreiber, CEO der TYPO3 GmbH. „Wir müssen pragmatisch sein und echte Allianzen bilden.“

Zusammenarbeit als bester Schutz
Die Session mit dem Titel „Know your friends, pick the right fight“ findet während der Drupal Conference am 25. April 2017 statt, der weltweit größten Drupal-Veranstaltung. Der Untertitel „Collaboration ist mächtiger als Protektionismus“ thematisiert eine Vielzahl von Problemen, denen die Open Source Community gegenübersteht: Vertragliche, rechtliche und regulatorische Mittel sind langfristige Bedrohungen für Drupal- und TYPO3-Communities.

TYPO3: Service Level Agreements auch bei Open-Source
„Eine gemeinsame Herausforderung für CMS-Provider ist der Wunsch von Kunden nach Service Level Agreements (SLA) auf dem Niveau kommerzieller Anbieter“, erklärt Schreiber. „Aufgrund unserer rechtlichen Struktur ist die TYPO3 GmbH derzeit der einzige Open-Source-CMS-Anbieter, der in der Lage ist, diesen Service zu erbringen und mit Closed-Source-Lieferanten zu konkurrieren.“

Informationen zu den Sprechern
●    Jeffrey A. „jam“ McGuire ist Drupal Evangelist bei Acquia, einem der größten Partner und kommerziellen Einheiten, die mit Drupal verbunden sind.
●    Mathias Schreiber ist CEO der TYPO3 GmbH, dem Technologieentwicklungs- und Dienstleistungsunternehmen der TYPO3 Association.

 

TYPO3 Association

Die TYPO3 Association fördert seit über zehn Jahren die Weiterentwicklung freier Software-Projekte, die aus der Community rund um die ursprüngliche Content Management Lösung TYPO3 entstanden sind. Sie ist eine not-for-profit Organisation, die durch sie finanzierte Software-Entwicklungen durch Dritte der Öffentlichkeit kostenfrei zur Verfügung stellt. Die TYPO3 Association ist ein Verein nach Schweizer Recht, der im November 2004 von Mitgliedern der TYPO3 Community, darunter auch Kasper Skårhøj, gegründet wurde. Ihr Sitz ist in Baar ZG (Schweiz). Die TYPO3 Association ist parteipolitisch und konfessionell neutral. Mehr Informationen über Mitglieder, Ziele und Fördermöglichkeiten sind auf ihrer Website zu finden: https://typo3.org/association.

Zudem hat die TYPO3 Association ein unabhängiges Dienstleistungsunternehmen gegründet, das seine Mitglieder mit Support-Services unterstützt und die technologische Entwicklung des CMS-Systems in der Zukunft wahrnimmt. Weitere Informationen über TYPO3 Inc. sind hier zu finden: https://typo3.com/.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.