Wolgang Büchner löst Wilm Herlyn als Chefredakteur der dpa ab

(PresseBox) ( Walldorf, )
Forcierte Verjüngung: Wolfgang Büchner, 42, Co-Chefredakteur von Spiegel Online und gelernter Agenturjournalist (Ap, Reuters), soll die Erosion der Deutschen Presse-Agentur (dpa) in Zeiten des Web 2.0 stoppen. Der Aufsichtsrat der dpa hat den Kurpfälzer Büchner am Dienstag zum neuen Chefredakteur ernannt. Als Nachfolger von Wilm Herlyn, 64, muss Büchner der dpa unter anderem die "schrecklich altbackene Nachrichtensprache" " (Zitat Herlyn) austreiben und die träge gewordene Agentur ins Webzeitalter führen. Keine leichte Aufgabe - doch Büchner könnte der richtige Mann dafür sein. Bei Spiegel Online hat er ein Gespür fürs Nachrichten, Magazingeschichten und Web-2.0-Journalismus bewiesen.

weiterlesen auf turi2.de, mitdiskutieren auf turi2.de, turi2.de (Background dpa), turi2.tv (älteres Video-Interview mit Büchner), update2.de (Interview mit Büchner über Twitter und Co)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.