Tunstall GmbH erhält Dokupreis 2008

Fachverband zeichnet anwenderfreundliche Anleitungen aus. Tunstall GmbH und fünf weitere Unternehmen erhalten Dokupreis / umfangreiche Prüfung

(PresseBox) ( Telgte / Wiesbaden, )
Die Firma Tunstall GmbH mit Sitz in Telgte bei Münster wurde gestern (6. November 2008) auf der Jahrestagung von Europas größtem Fachverband für Technische Kommunikation (tekom e.V.) in Wiesbaden mit dem Dokupreis 2008 ausgezeichnet. Weitere Preisträger waren die Unternehmen MAN Nutzfahrzeuge GmbH, Eppendorf AG, Bosch Thermotechnik GmbH, Vaillant GmbH und pro Alpha Software. Die Auszeichnung steht für besonders anwenderfreundliche Gebrauchs- und Betriebsanleitungen sowie Online-Hilfen. Ermittelt wurden die Preisträger in einem umfangreichen Prüfverfahren.

Um die preiswürdigen Dokumentationen zu ermitteln, hatte die tekom alle bis zum 15. Mai 2008 von Industrie- und Dienstleistungsunternehmen eingereichten Dokumentatio-nen von unabhängigen Experten für Technische Dokumentation nach einem umfangreichen Kriterienkatalog begutachten lassen. Den Dokupreis erhielten alle Dokumentationen, die mit einem Ergebnis (in Schulnoten) von 2,0 oder besser bewertet worden sind. Die Bedienungsanleitung sowie die Kurzanleitung für das neue Hausnotrufgerät der Tunstall GmbH, PiperFon Connect, machte mit der Note 2,0 eine Punktlandung. Diese Note setzt sich aus Teilnoten zusammen für Gliederung und Text, Abbildungen, Gestaltung, Sicherheitshinweise, Navigation, Umfang, Vergleich zwischen Dokumentation und Produkt. Die Ergebnisse der Prüfung für das PiperFon Connect wurden in einem 25-seitigen Gutachten zusammengestellt.

Am gestrigen Donnerstag nahm Claudia Riese von der Tunstall GmbH als Autorin der Bedienungsanleitung den begehrten Preis auf der tekom-Jahrestagung in Wiesbaden in Empfang. Neben einer Urkunde sowie dem Gutachten wurde ihr von Herbert Herzke, dem stellvertretenden Vorsitzenden der tekom, eine etwa 40 Zentimeter große Statue überreicht, die den ägyptischen Gott "Thot" darstellt. Im Altertum galt die Figur als Schutzpatron der schreibenden Zunft und wurde auf Fresken mit Keil und Schreibtafel dargestellt.

"Unverständlich, ungenau und unvollständig", so lauten häufig die Vorwürfe gegen Ge-brauchsanweisungen. "Das muss nicht sein", so Claudia Riese, Technische Redak-teurin bei Tunstall. " Aus meiner Sicht sind viele Bedienungsanleitungen schlecht, weil sie maschinell maschinell übersetzt wurden, und der übersetzte Text nicht einmal geprüft wird. Da wird eine 'Luftmatratze' schnell zur 'Puffunterlage'. Ein anderer Grund ist sicherlich, dass 70% der mit der Erstellung von Bedienungsanleitungen betrauten Personen ohne eine spezielle Qualifikation in diesem Bereich tätig sind. Der Beruf des Technischen Redakteurs ist noch sehr jung. Tunstall hat sich für Qualität entschieden, wie der Do-kupreis belegt. Wir meinen, der Kunde hat Anspruch auf eine verständliche Bedienungsanleitung. Zu einem hochwertigen Produkt liefern wir auch eine ebenso gute Bedienungsanleitung, die dem Benutzer alle Funktionen gut erklärt."

Bei dem Testobjekt der Tunstall GmbH handelt es sich um das neue Hausnotrufgerät PiperFon Connect. Mit jährlich fast 500.000 verkauften Geräten ist die Tunstall Group Europas größter Hersteller von Hausnotrufgeräten.

Ein Hausnotrufgerät ist ein spezielles Telefon, das auf Knopfdruck sofort eine Notruf-zentrale anruft. Die Benutzer lösen den Ruf an einem tragbaren Funksender aus, den sie am Handgelenk immer mit sich führen. Das Hausnotrufgerät erleichtert somit allein-stehenden alten oder behinderten Menschen, in Notfällen Hilfe zu rufen. Den Betroffe-nen wird dadurch ermöglicht, länger in ihrer Wohnung zu leben und dennoch die Si-cherheit zu haben, notfalls nicht auf rasche Hilfe verzichten zu müssen. Der Funktions-umfang des PiperFon Connect geht allerdings weit über diese einfache Notruffunktion hinaus. So kann man z.B. eine Vielzahl weiterer Geräte an das System koppeln, was das Gerät für jedermann interessant macht: Rauchmelder, Wassermelder, Einbruch-melder etc.

In Kürze werden die ausgezeichneten Gebrauchsanweisungen sowie die Gutachten im Internet abrufbar sein unter www.dokupreis.de.

Über die tekom
Mit derzeit 6.500 Mitgliedern ist die tekom der deutsche Fachverband für Technische Kommunikation und Informationsentwicklung. Eine der wesentlichen Aufgaben der te-kom liegt in der Weiterbildung von Technischen Redakteuren, Illustratoren und Übersetzern, die sich vorrangig mit der Erstellung von Gebrauchs- und Betriebsanleitungen sowie vertriebsunterstützender Dokumentation befassen. www.tekom.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.