Auch Maschinen brauchen ein CE-Zeichen

Intec 2017 - Maschinensicherheit

Leipzig/Erfurt, (PresseBox) - Hersteller und Inverkehrbringer von Maschinen müssen die Konformität ihrer Produkte nach europäischen Richtlinien und Normen deklarieren. Auch bei wesentlichen Änderungen an Maschinen ist eine solche EG-Konformitätserklärung notwendig. Der TÜV Thüringen unterstützt Unternehmen auf dem Weg zum CE-Zeichen. Auf der Intec in Leipzig präsentiert der Ingenieurdienstleister Themen zur Maschinensicherheit. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Robotik. So wird das Herzstück des Inventurroboters TORY ausgestellt.

Als Benannte Stelle Maschinenrichtlinie (MaschRL) prüfen die Maschinenexperten des TÜV Thüringen EG-Baumuster und untersuchen die Konformität nach europäischen Richtlinien und Normen. So haben die Sachverständigen jüngst die Sicherheitsfahrsteuerung der Roboter aus dem Hause MetraLabs geprüft. Das Ilmenauer Hochtechnologie-Unternehmen produziert professionelle mobile Roboterplattformen. Darüber hinaus unterstützen der TÜV Thüringen Hersteller bei der Erstellung von Risiko- und Gefährdungsbeurteilungen zur Einhaltung geltender Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen mit dem Ziel, sichere Produkte auf den Markt zu bringen.

Bei der Neuausrüstung oder Modernisierung von Maschinen und Anlagen müssen die Aspekte des Arbeits- und Gesundheitsschutzes ebenso eingehalten werden. Arbeitgeber beziehungsweise Betreiber, die Maschinen einsetzten, sind verpflichtet, vor Inbetriebnahme die Gefährdungen zu ermitteln, diese zu beurteilen und entsprechend zu dokumentieren.

Nach wesentlichen Änderungen an Maschinen werden diese wie eine neue Maschine behandelt. Das kann bei einer Leistungserhöhung, Funktionsänderung oder beim Einsatz neuer Sicherheitskomponenten der Fall sein. Betreiber werden damit faktisch zu Herstellern. Daraus ergeben sich für sie einige Pflichten. Was viele nicht wissen ist, dass nach der wesentlichen Veränderung die Risiken neu zu beurteilen sind, die Bewertung der EG-Konformität zu dokumentieren und die Betriebsanleitung entsprechend anzupassen ist. Schlussendlich ist der Betreiber dann wie ein Hersteller verpflichtet, eine EG-Konformitätserklärung für die Maschine auszustellen.

Vom 7. bis 10. März trifft sich auf der Internationalen Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik (Intec) in Leipzig die internationale metallbearbeitende Industrie. Die Intec gilt als wichtigster Termin der Branche in Deutschland. Nahezu 1 400 Unternehmen aus 30 Ländern werden in diesem Jahr auf der Intec und der Z in Leipzig ausstellen. Der TÜV Thüringen präsentiert in Halle 3, am Gemeinschaftsstand der mitteldeutschen IHKen (Stand A14/B15) seine Dienstleistungen für den Maschinen- und Anlagenbau.
 

TÜV Thüringen e.V.

Als international tätiges Dienstleistungsunternehmen mit Stammsitz in Erfurt sorgt der TÜV Thüringen für Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit. Dazu sind in den Geschäftsfeldern Anlagen und Produkte, Fahrzeug und Mobilität, Qualifizierung sowie Zertifizierung mehr als 1 000 Mitarbeiter weltweit tätig, davon mehr als 600 in Deutschland. Die Experten, Ingenieure und Sachverständigen des TÜV Thüringen arbeiten zum Vorteil aller Branchen, privater Kunden und der öffentlichen Hand. In Deutschland ist der TÜV Thüringen mit elf großen Standorten in Berlin, Bayern, Hessen, Sachsen und Thüringen sowie mit zahlreichen Kfz-Prüfstationen in Thüringen vertreten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Sicherheit":

Erste Schritte mit Wireshark

Geht es um die Ana­ly­se von Netz­wer­ken, ge­hört die Open­sour­ce-Lö­sung Wi­res­hark zu den be­kann­tes­ten Lö­sun­gen da­für. Das Tool steht für Netz­wer­kana­ly­sen auch als por­ta­b­le Ver­si­on zur Ver­fü­gung.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.