PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 237511 (TÜV Rheinland)
  • TÜV Rheinland
  • Am Grauen Stein
  • 51105 Köln
  • http://www.tuv.com
  • Ansprechpartner
  • Hartmut Müller-Gerbes
  • +49 (221) 806-2657

TÜV Rheinland auf der Paperworld 2009

30. Januar bis 3. Februar 2009, Halle 10.0, Stand D39 / Prüfdienstleistungen rund

(PresseBox) (Köln / Frankfurt , ) TÜV Rheinland bietet seine rund 2.500 Prüfdienstleistungen in 61 Ländern rund um den Globus an. An 400 Standorten auf allen Kontinenten kontrollieren und zertifizieren die Fachleute von TÜV Rheinland als neutrale und unabhängige Dritte Produkte und Anlagen sowie Prozesse und Dienstleistungen auf Basis anerkannter Leistungsmaßstäbe und Standards. 2008 erwirtschaftet TÜV Rheinland mit seinen 13.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von 1,1 Milliarden Euro. Das Leistungsspektrum rund um Qualität und Sicherheit reicht von der Prüfung und Zertifizierung von Produkten und Managementsystemen über Nachhaltigkeit bis zu dem innovativen Brand Risk Management System. Zudem unterstützen die Experten in allen Fragen der Transportsicherheit.

Dienstleistung zur Produktprüfung und -sicherheit

GS-Zeichen

Mit der Vergabe von Prüfzeichen geht die TÜV Rheinland Group vielfach über die gesetzlich geforderten Mindestvorgaben zur Sicherheit von Produkten hinaus. Das GS-Zeichen ist ein für den deutschen Markt vergebenes freiwilliges Sicherheitszeichen, das aber auch über die Grenzen Deutschlands hinaus in Europa Beachtung findet. Im Bereich des Verbraucher- und Arbeitsschutzes soll es die Gewähr dafür bieten, dass die sicherheitstechnischen Anforderungen erfüllt und durch eine unabhängige Stelle wie TÜV Rheinland und TÜV Rheinland LGA geprüft und regelmäßig überwacht werden. Die Vergabe ist gesetzliche geregelt und zeitlich befristet (maximal für fünf Jahre). Pro Jahr werden in Deutschland für rund 50.000 Produkte GS-Zeichen beantragt, wobei die Hälfte der angemeldeten Produkte sicherheitstechnisch nachgebessert werden muss, bevor das GS-Zeichen erteilt wird.

Kompostierbarkeitszeichen für Produkte

DIN CERTCO bietet die Zertifizierung von kompostierbaren Produkten aus biologisch abbaubaren Werkstoffen an und vergibt hierzu das von der European Bioplastics entwickelte Zeichen. Die Zertifizierung stellt ein Glied in einem Kreislaufwirtschaftssystem dar und dient dem Zweck, biologisch abbaubare Produkte anhand einer eindeutigen Kennzeichnung identifizieren zu können und einem hierfür entwickelten Stoffkreislauf zuzuführen. Das Kompostierbarkeitszeichen ist damit Information für Entsorger und Verbraucher.

Markt Access Service

Wer seine Produkte auf internationalen Märkten erfolgreich verkaufen will, benötigt entsprechende Zulassungen. In einem weltweiten Netzwerk bietet die TÜV Rheinland Group für diese Dienstleistung einen One Stop Full Service: Die Fachleute informieren über globale Zulassungsvoraussetzungen und unterstützen Kunden bei der Erfüllung internationaler Zugangsbedingungen.

Dienstleistungen zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz

REACH (Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals)

Das REACH-System basiert auf dem Grundsatz der Eigenverantwortung der Industrie. Nach dem Prinzip "no data, no market" dürfen innerhalb des Geltungsbereiches nur noch chemische Stoffe in Verkehr gebracht werden, die vorher registriert wurden. Jeder Hersteller oder Importeur, der seine Stoffe, die in den Geltungsbereich von REACH fallen, in Verkehr bringen will, muss für diese Stoffe eine eigene Registrierungsnummer besitzen. Der Geltungsbereich umfasst alle Hersteller oder Importeure, die Stoffe als solche oder Stoffe in Zubereitungen mit mehr als einer Tonne pro Jahr in der Europäischen Union herstellen oder in die EU importieren.

Umweltmanagementsysteme

Ob ISO 14001 oder EMAS: Ein unabhängig zertifiziertes Umweltmanagementsystem wird von Kunden und Partnern auf der ganzen Welt anerkannt. Es bringt Vorteile in der Risikovorsorge, bei der Reduzierung von Umweltauswirkungen, dem Ressourceneinsatz und somit auch positive finanzielle Effekte für Unternehmen.

Corporate Social Responsibility

Glaubwürdig umgesetzte gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen integriert soziale, ökologische und ökonomische Aspekte im Dialog mit den Stakeholdern. Dies kann Vorteile für die Gesellschaft und das Unternehmen schaffen. Mehr Glaubwürdigkeit, Integrität, Reputation und ein gesteigerter Markenwert. Gleichzeitig verankern Unternehmen soziale Werte in ihrer Organisation und gestalten das Portfolio nachhaltig.

PEFC-Zertifizierung

Mit der PEFC-Zertifizierung wird die nachhaltige und umweltschonende Bewirtschaftung der Wälder dokumentiert. PEFC steht für "Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes". Die Zertifizierung will die nachhaltige Forstwirtschaft und Holzproduktion fördern und einen Qualitätsnachweis für Holzprodukte aus nachhaltiger Holzwirtschaft bieten. Die Zertifizierung der Produktkette stellt sicher, dass die Quellen der Rohstoffe und der Materialfluss vom Einkauf der Rohprodukte bis zum Verkauf der Endprodukte lückenlos dokumentiert und überwacht werden. Von der PEFC-Zertifizierung profitieren nicht nur die Hersteller der zertifizierten Produkte, sondern auch Handel und Anwender. Ein Nachweis des Holzflusses, der so genannten Chain-of-Custody (CoC), durch die Betriebe der Holzwirtschaft und deren unabhängige Prüfung und Zertifizierung, kann die notwendige Sicherheit für den Endverbraucher sicherstellen. Somit wird gewährleistet, dass Produkte, die mit dem PEFC-Zeichen gekennzeichnet sind, auch wirklich aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen.

Dienstleistungen rund um Marken und Markenschutz

Brand Risk Management:

Allein in Deutschland vernichten Markenfälschungen jährlich 70.000 Arbeitsplätze. Die geschätzten Umsatzverluste belaufen sich auf rund 25 Milliarden Euro. Firmengeheimnisse und Markenprodukte lassen sich wirksam vor Industriespionage und Piraterie. Die Experten von TÜV Rheinland begleiten ihre Kunden in einem vierstufigen Aktionsplan von der Risikoerfassung bis zur Systemoptimierung:

- Produkt-Authentifizierung: Sicherung der Produkte mit einem alphanumerischen fälschungssicheren Code. So lassen sich Produkte von der Fabrikhalle über die Transport- und Vertriebskanäle bis zum Käufer überwachen. Kunden können online oder telefonisch überprüfen, ob sie ein Original erworben haben. Das schafft Vertrauen.

- Ermittlungsservice: Der Ermittlungsservice ist einer der Grundpfeiler des Brand Risk Management (BRM). Multinational besetzt und weltweit tätig, sammelt er Informationen über illegale Produktionsstätten und den Verkauf von Fälschungen und wertet sie aus.

- Informationssicherheit: Datenschutz und Analyse des gesamten Firmenumfeldes. Von potenziellen Sicherheitslücken in der Lagerhaltung bis zu unzufriedenen Mitarbeitern.

- Lieferkette: Analyse der Lieferkette, um Transporte vor Diebstahl oder der Einschleusung von Fälschungen zu schützen. Die Experten von TÜV Rheinland begleiten Kunden bei der Einführung eines Sicherheitsmanagements nach ISO/PAS 28000 - einer international gültigen Norm, die alle bisherigen Vorschriften in einem umfassenden Regelwerk zusammenfasst.

Internetplattform TUVdotCOM

TUVdotCOM ist die Internetplattform für geprüfte Qualität und Sicherheit. Dort finden sich alle von TÜV Rheinland geprüften Produkteigenschaften, Dienstleistungen, Unternehmen, Systeme sowie Personalzertifizierungen mit Zertifikaten. Der Service steht Herstellern, Einkäufern, Handel und Verbrauchern gleichermaßen offen. Die Internetplattform ist in 17 Sprachen abrufbar. Über individuell definierte Zugangsrechte können Unternehmen die Plattform zum Dokumentenmanagement und zum geschützten Informationsaustausch mit Kunden und Lieferanten nutzen. Unter TUVdotCOM verwalten Kunden nicht nur die von TÜV Rheinland ausgestellten Zertifikate, sondern alle weltweit relevanten Dokumente. Auch beim Schutz vor Plagiaten nutzen Unternehmen die Internetplattform TUVdotCOM. Anhand eines Codes für jedes Produkt, können Handel und Konsumenten dort mithilfe des Brand Protection Service der TÜV Rheinland Group die Echtheit eines Produkts testen.