PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 631614 (Trützschler GmbH & Co. KG)
  • Trützschler GmbH & Co. KG
  • Duventrasse 82-92
  • 41199 Mönchengladbach
  • http://www.truetzschler.com
  • Ansprechpartner
  • Hermann Selker
  • +49 (2166) 607-205

Trützschler feiert 125jähriges Jubiläum

(PresseBox) (Mönchengladbach, ) Am 1. August 1888 meldete Paul Heinrich Trützschler in Crimmitschau eine Schmiederei und Schlosserei als Gewerbe an. Von Anfang an war die Firma auf den Service für Textilbetriebe fokussiert. In den ersten Jahren ging es noch um Reparaturen, doch schon nach wenigen Jahren wurden eigene Maschinen gebaut. 1902 erhielt die Firma ihr erstes Patent.

Die ersten Hauptprodukte waren Reißmaschinen und Baumwollreinigungsmaschinen. Die "Cotonia", ein Baumwoll- und Baumwollabfallreiniger war das bekannteste Produkt dieser Zeit.

Die zweite Generation, Bruno, Willy und Karl Trützschler entwickelten die Firma in den 20er und 30er Jahren des letzten Jahrhunderts zu einem erfolgreichen Industriebetrieb. Trützschler Maschinen gingen bereits in alle Welt.

Der zweite Weltkrieg ging nicht spurlos an der Firma vorbei. Nach dem Krieg versuchte man einen Wiederaufbau, doch Crimmitschau lag in der sowjetischen Besatzungszone. Ein Familienbetrieb passte nicht ins Konzept der Besatzer. Letztlich wurde die Firma enteignet und die Brüder Karl und Willy inhaftiert.

1947 startete die dritte Generation, Hermann und Hans Trützschler, den Neuanfang in Rheydt/Mönchengladbach. Aus dieser Neugründung entwickelte sich schnell wieder ein Unternehmen von Weltgeltung. Bereits Ende der 60er Jahre begann Trützschler mit der Neugründung eines Produktionswerkes in Charlotte, USA, sich international aufzustellen. Mitte und Ende der 70er Jahre wurden Produktionsbetriebe in Curitiba, Brasilien, und Ahmedabad, Indien, gegründet. Die Gründung dieser Betriebe in den großen Märkten, näher am Kunden, war eine herausragende unternehmerische Leistung.

Meilensteine für die Entwicklung der Firma waren die pneumatische Kardenspeisung von 1963, die Vorstellung der ersten Karde 1967 und die Aufnahme der Strecke ins Produktprogramm im Jahre 1992 sowie den Einstieg in den Bau elektronisch Steuerungen Ende der 70er Jahre.

Die vierte Generation, Heinrich Trützschler (Sohn von Hans Trützschler) und Dr. Michael Schürenkrämer (Schwiegersohn von Hermann Trützschler) traten 1991 nach mehrjähriger Assistenzzeit im Unternehmen in die Geschäftsleitung ein.

Im wachsenden Markt China gab es 1993 zunächst eine Technologie-Kooperation mit einem lokalen Partner. 2001 folgte dann die Gründung eines eigenen Produktionswerkes in Shanghai. Damit ist Trützschler im chinesischen Markt für Spinnereivorbereitungsmaschinen überaus erfolgreich, auch gegen die starke lokale Konkurrenz.

Produktseitig wurde mit der Kämmmaschine, einer gemeinsamen Entwicklung mit Toyota Industries Corp., das Produktprogramm für Spinnereivorbereitungsanlagen erweitert. 2012 wurde die Kämmmaschine erstmalig vorgestellt.

Unter der Regie von Dr. Michael Schürenkrämer und Heinrich Trützschler wurden in den letzten 10 Jahren drei neue Geschäftsbereiche aufgebaut. Die Gründung von Trützschler Card Clothing 2003 basiert auf einer Übernahme des Garniturenspezialisten Hollingsworth. Aus den ehemaligen Firmen Fleissner (Trockner, Wasserstrahlverfestigung), Erko (Öffner, Krempel, Kreuzleger, Nadelmaschine) und Bastian (Wickler) wurde der Unternehmensbereich Trützschler Nonwovens geformt.

Teilbereiche von Fleissner (Maschinen für die Herstellung von Chemiefasern) und der SwissTex AG (Maschinen für Industrie- und Teppichgarne) bilden den vierten Geschäftsbereich Trützschler Man-Made Fibers.

Trützschler hat sich in 125 Jahren und über vier Generationen erfolgreich entwickelt. Die wichtigsten Faktoren hierfür waren und sind hohe Innovationskraft, enge Kundenbeziehungen und ein guter Service, langfristiges Erfolgsstreben und die Flexibilität eines Familienbetriebes. Trützschler steht heute für Technologieführerschaft und eine Spitzenstellung hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit der angebotenen Maschinen und Anlagen.

Heute beschäftigt Trützschler an 9 Fertigungsstandorten ca. 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit.