PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 435100 (Trützschler GmbH & Co. KG)
  • Trützschler GmbH & Co. KG
  • Duventrasse 82-92
  • 41199 Mönchengladbach
  • http://www.truetzschler.com
  • Ansprechpartner
  • Hermann Selker
  • +49 (2166) 607-205

Neue Trützschler Karde TC 11 steht in Barcelona im Mittelpunkt

(PresseBox) (Mönchengladbach, ) Trützschler Spinning stellt in Barcelona eine neu entwickelte Karde, die TC 11, vor. Kardenentwicklung ist bei Trützschler ein kontinuierlicher Prozess. Neue Erkenntnisse und Ideen fließen sofort in die laufende Produktion ein. Aber traditionell wird zur ITMA in Europa ein größerer Schritt getan und ein neuer Kardentyp mit deutlich verbesserten Produktions- und Qualitätsparametern vorgestellt. In Barcelona ist dieses die Trützschler Karde TC 11.

Die neue Trützschler Karde TC 11 steht für geringere Investitionsaufwendungen und niedrigere Produktionskosten. Dieses wurde durch eine größere Kardierfläche und eine bisher nicht gekannte Präzision erreicht. Das Ergebnis ist eine Produktivitätserhöhung von 30 - 40%.

Selbstverständlich werden die bewährten Walzendurchmesser der Vorgängermaschinen übernommen. Gleiches gilt für die Querschnitte der Kardierelemente und Deckelstäbe.

Die Investitionskosten für die Karden, das Gebäude und die Filteranlage sinken. Eine höhere Kardenproduktion bedeutet weniger Karden. Das reduziert die Investitionsaufwendungen. Die Leistung je Quadratmeter Gebäudefläche erhöht sich deshalb. Das spart Investitionen beim Neubau. Oder es ermöglicht die Erhöhung der Kardierkapazität auf der gleichen Fläche durch den Austausch der Karden.

Die Betriebskosten reduzieren sich durch geringere Kapitalkosten, einen niedrigeren Stromverbrauch und kleinere Filteranlagen. Der spezifische Stromverbrauch ist auf niedrigstem Niveau. Bei jedem kardierten Kilogramm Kardenband werden mit der TC 11 ca. 20% elektrische Energie eingespart. Das summiert sich auf 2.000,- bis 4.000,- € Euro je Karde und Jahr. Auch die Filteranlage ist kompakter und benötigt kleinere Ventilatoren. Sie verbraucht damit weniger elektrische Energie.

Die Maschine wurde völlig neu konstruiert. Bereits ein erster Blick auf den konstruktiven Aufbau zeigt das neue Konzept. Das Kardengestell trägt nur noch die Trommel direkt. Unsere Erfahrungen mit dem Trützschler Einstellungsoptimierungssystem T-Con haben dazu geführt, die Voröffnungswalzen und den Abnehmer völlig neu zu befestigen. Thermisch bedingte Einstellungsänderungen werden so reduziert. Das auf Sensorik und Software basierte T-Con System ist selbstverständlich auch integraler Bestandteil der Karde TC 11.

Bei der Entwicklung wurde schnell klar, dass mit herkömmlichen Deckelstäben die benötigte Genauigkeit nicht erreichbar ist. Deshalb kommt für die TC 11 ausschließlich das Trützschler MAGNOTOP System zum Einsatz.

Durch diese Maßnahmen wird neben der Produktionserhöhung zusätzlich eine Qualitätsverbesserung erreicht. Nie waren Kardenbänder so sauber, nissenfrei und gleichmäßig.

Parallel zur TC 11 wurde die Chemiefaserkarde TC 11-S entwickelt. Diese Maschine ist mit speziellen Garnituren ausgestattet und hat einen einzelnen benadelten Vorreißer mit vergrößertem Durchmesser. Alle faserführenden Elemente sind aus Edelstahl.

Trützschler GmbH & Co. KG

Trützschler zählt mit über 2.000 Mitarbeitern zu den führenden Textilmaschinenherstellern weltweit. Trützschler ist spezialisiert auf Maschinen, Anlagen und Zubehör für die Spinnereivorbereitung und die Nonwovens-Industrie. Die Firmenzentrale des über 120 Jahre alten Unternehmens ist in Mönchengladbach, Deutschland. Weiter sind in Deutschland die Tochterfirmen Trützschler Nonwovens GmbH mit zwei Produktionsstandorten und die Trützschler Card Clothing GmbH beheimatet. Standorte in Indien, China, Brasilien und USA sowie eine Reihe von Servicestützpunkten sorgen für Kundennähe in den wichtigen Textilverarbeitungsregionen.