Im Rahmen des Hochschulförderprogramms: Heinz Trox-Stiftung verleiht Preise für besondere Leistungen

(PresseBox) ( Neukirchen-Vluyn, )
Die Heinz Trox-Stiftung fördert seit 2018 mit EUR 500.000, verteilt über 5 Jahre, die Fachhochschulen im Bundesgebiet, die sich schwerpunktmäßig mit Fragen der Klima- und Lüftungstechnik beschäftigen. Zusätzlich werden für besondere Abschlussarbeiten Preise in Höhe von EUR 3.333 ausgelobt – und diese wurden im Rahmen einer Feierstunde von Prof. Dr. Hans Fleisch, dem Vorsitzenden des Stiftungsrates der Heinz Trox-Stiftung, und Paul Schwarz, dem Vorsitzenden des Stiftungsvorstands, erstmals auf der diesjährigen ISH-Messe in Frankfurt am Main verliehen.

Erik Alves von der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen, Bocholt, Recklinghausen, wurde ein Preis für seine Abschlussarbeit mit dem Titel „Orthogonal gestellte Rotationswärmeüberträger in RLT-Anlagen" überreicht. Lucas Schiffhauer von der Hochschule Esslingen erhielt einen Preis für seine Betrachtungen zum Thema „Raumlufttechnische Geräte und Erdwärme", Paul Freund von der Beuth Hochschule für Technik Berlin für seine theoretische Betrachtung unterschiedlicher Frostschutzstrategien im Lüftungsbereich.

„Alle drei Abschlussarbeiten haben einen direkten praktischen Bezug und zeigen sehr interessante Forschungsansätze auf, die für die gesamte Branche bedeutsam sind", so Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dirk Müller, RWTH Aachen, Institutsleiter am E.ON ERC, sowie Geschäftsführer der Heinz Trox Wissenschafts gGmbH und Mitglied der Preisjury.

Die Heinz Trox-Stiftung ist Ausdruck des Lebenswerkes ihres Stifters Heinz Trox. Stiftungszwecke sind die Förderung wissenschaftlicher Tätigkeiten im Bereich der Klima- und Lüftungstechnik sowie die Unterstützung sozialer und karitativer Aktivitäten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.