Trimble kündigt neue Version der Trimble RealWorks Software an

Bedeutende Fortschritte in der Leistung der Software für 3D-Scanning steigern die Produktivität für Vermessungsfachleute, Bauunternehmer, Ingenieure und Geoinformatiker

(PresseBox) ( Colorado Springs, Colorado, )
Trimble (NASDAQ: TRMB) kündigte heute die neue Version 8.0 der Trimble® RealWorks® Software an. Sie umfasst neben einem neuen 3D-Datenbanktreiber und einer automatisierten Registrierung der Scanns ohne Zieltafeln auch webgestützte Anzeigemöglichkeiten, die sich über die in RealWorks eingebaute Scan Explorer-Schnittstelle aktivieren lassen. Mit den Neuerungen können Vermessungsfachleute, Bauunternehmer, Ingenieure und Geoinformatiker 3D-Laserscandaten schneller verarbeiten und die Ergebnislieferung an den Kunden beschleunigen, sodass die Produktivität wächst und die Kosten sinken.

Mit dem neuen 3D-Datenbanktreiber in Trimble RealWorks Version 8.0 lassen sich bis zu fünf Mal mehr Daten visualisieren und verwalten als in Trimble RealWorks Version 7.2. Die Möglichkeit, größere Datensätze zu bewältigen, erhöht die Anwendbarkeit und Produktivität für Kunden, die mit 3D-Laserscannern wie Trimble TX5 und Trimble FX Daten erfassen.

Zusammen mit weiteren Verbesserungen im Arbeitsablauf ermöglicht die automatisierte Registrierung ohne Zieltafeln zusätzliche Produktivitätsgewinne auf Kundenseite. Die automatisierte Registrierungsfunktion ohne Zieltafeln identifiziert automatisch ebene (- Objekte in jedem Scan und bringt die Ebenen von mehreren Standpunkten in Übereinstimmung, sodass ein kombinierter Datensatz entsteht. Die Funktion steigert die Produktivität im Außendienst, da die Platzierung von Zieltafeln vor der Datenerfassung in den jeweiligen Umgebungen entfällt. Auch die Bearbeitungszeit im Büro wird durch die vollständig automatisierte Funktion verkürzt.

Die Möglichkeiten der gemeinschaftlichen Nutzung von Daten mit den Kunden wurden durch Ergänzung einer Publisher-Funktion innerhalb der Trimble RealWorks Software verbessert, mit der Projekte kundengerecht zugeschnitten werden können, um sie einer Betrachtung mit dem Microsoft® Internet Explorer zugänglich zu machen. Mit Hilfe der Scan Explorer-Schnittstelle, die in eine HTML-Webseite eingebettet ist, können die Kunden navigieren und die Scandaten durchsehen bzw. untersuchen sowie Messungen vornehmen und Notizen hinzufügen.

"Als integraler Bestandteil der 3D-Laserscanninglösungen von Trimble ist die Software von entscheidender Bedeutung, wenn es darum geht, Informationen aus den im Außendienst erfassten 3D-Daten zu extrahieren", sagt Tim Lemmon, Direktor für Marketing bei Trimble. "Die neue Version der Trimble RealWorks Software verbessert signifikant die Produktivität unserer Kunden bei der Verarbeitung von Messdaten aus dem Feld, beim Extrahieren von Informationen und bei der Aufbereitung der Lieferdaten für ihre Kunden."

Die Ankündigung erfolgte heute auf der SPAR International 2013, der maßgebenden Konferenz für 3D-Datenerfassungs-, -verarbeitungs- und -übermittlungstechnologien.

Verfügbarkeit

Die Version 8.0 der Trimble RealWorks Software wird voraussichtlich ab Juni 2013 über die weltweiten Trimble Vertriebsnetze für Vermessungs- und Bautechnik verfügbar sein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.