Absolventenbefragung: Deutschlands IT-Nachwuchs will zu Google

(PresseBox) ( Berlin, )
Deutschlands IT-Absolventen sind sich einig: Am liebsten wollen sie bei Google anfangen. Wie im Vorjahr steht der Internetriese ganz oben auf der Liste ihrer Wunscharbeitgeber, und zwar mit großem Abstand zum Zweitplatzierten. Der heißt in diesem Jahr SAP, Aufsteiger des Jahres ist BMW, Absteiger ist Apple. Der Vorjahres­dritte Apple muss sich mit dem fünften Platz zufrieden geben. Insgesamt wollen immer mehr IT'ler bei Autoherstellern arbeiten.

IT'ler wollen Freiheit und Home Office

Eine gute Work-Life-Balance bedeutet für Deutschlands IT-Nachwuchs vor allem eins: Flexible Arbeits­­­­zeiten. Mehr als jeder zweite Befragte gibt sogar an, dass sein erster Arbeitgeber ihm "so viel Freiheit wie möglich" bei der Gestaltung seiner Arbeitszeit geben soll. Verglichen mit Absolventen aus anderen Studienfächern möchten junge IT'ler zudem überdurchschnittlich häufig von zuhause aus arbeiten (57%).

Das Ranking der belieb­testen Arbeitgeber ist ein zentrales Ergebnis aus Deutschlands größter Absolventen­­befragung, dem trendence Graduate Barometer. 2013 wurden dafür mehr als 6.600 IT-Absolventen an 79 deutschen Hochschulen befragt. Die Rankings und weitere Ergebnisse der Studie erscheinen exklusiv in der Computerwoche (Erscheinungstermin 6. Mai).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.