Trend Micro und Luxoft gehen Partnerschaft für die Cybersicherheit von vernetzten Fahrzeugen und Mobilitätsdiensten ein

Umfassende Sicherheitslösung für Connected Cars geplant

(PresseBox) ( Hallbergmoos und Hannover, )
Trend Micro, einer der weltweit führenden Anbieter von IT-Sicherheit, gibt heute eine Partnerschaft mit Luxoft bekannt, einem globalen Unternehmen im Bereich digitale Strategien und Engineering. Beide Unternehmen werden gemeinsam ein Intrusion Detection System (IDS) und Intrusion Prevention Systems (IPS) für den Automotive-Bereich einführen und ausrollen. Diese umfassende Cybersicherheits-Lösung wird speziell dafür entwickelt, Cyberangriffe auf Connected Cars zu erkennen, zu entschärfen und darauf zu reagieren.

Die Automobilindustrie entwickelt sich rasant weiter. Gartner schätzt, dass im Jahr 2025 über 1,1 Milliarden vernetzte Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs sein werden. (1) Vernetzte Autos und Mobilitätsdienste eröffnen zahlreiche neue Möglichkeiten. Gleichzeitig machen diese ständige Konnektivität und On-Demand-Services Fahrzeughersteller aber auch verwundbar. Trend Micro stellt ein wachsendes Interesse von Cyberkriminellen fest, vernetzte Geräte anzugreifen. Automobile stellen dabei keine Ausnahme dar.

„Wir freuen uns, gemeinsam mit Luxoft die wachsende Aufgabe anzugehen, vernetzte Fahrzeuge abzusichern“, sagt Akihiko Omikawa, Executive Vice President für IoT Security bei Trend Micro. „Alle vernetzten Geräte müssen von Anfang an geschützt sein. Unsere Lösung wird es Automobilherstellern ermöglichen, die nötigen Schutzfunktionen gegen Cyberbedrohungen ab Werk mit auszuliefern. Indem wir Luxofts Kenntnisse im Automobilsektor und die Expertise von Trend Micro im Bereich Cybersicherheit kombinieren, können wir die Herausforderung der Digitalisierung von In-Car-Systemen bewältigen.“

Das speziell für den Einsatz in Fahrzeugen entwickelte IDPS (Intrusion Detection and Prevention System) wird mit Techniken zum maschinellen Lernen ausgestattet, um Anomalien in der Kommunikation sowie dem Verhalten und Zustand von Komponenten zu erkennen. Das maschinelle Lernen wird mit Daten aus den fortschrittlichen Erkennungsmechanismen der In-Car-Technology gespeist. Zusätzlich bietet die Lösung den Fahrzeugherstellern Einblicke in die globalen Bedrohungsinformationen von Trend Micro hinsichtlich Bedrohungen, Schwachstellen und der Bekämpfung von Angriffen. Das IDPS wird zudem eine Engine zur Erfassung und Auswertung von Daten beinhalten und damit weiteren Schutz vor dem unberechtigten Eindringen in die Fahrzeugsysteme bieten.

„Die Automobilindustrie erfährt massive technologische Veränderungen hin zu mehr Konnektivität und vernetzter Mobilität. Das Risiko eines Cyberangriffs auf ein Fahrzeug mit Anbindung an eine Cloud oder eine Plattform für Mobilitätsdienste stellt dabei eine große Sorge dar“, sagt Alwin Bakkenes, Executive Vice President of Automotive bei Luxoft. „Aus unserer Partnerschaft mit Trend Micro wird eine umfassende Cybersicherheits-Lösung für Connected Cars und andere Anwendungen im Mobilitätsbereich entstehen. Damit können wir Fahrzeuge schützen und eine vertrauenswürdige und sichere Mobilität im Connected Car ermöglichen.“

Die wichtigsten Leistungsmerkmale der IDPS-Lösung umfassen:

- Die Absicherung von Vehicle-to-Everything-Kommunikation (V2X), sowohl physisch als auch entfernt
- Schutz von Cloud- und Mobilitäts-Diensten, inklusive Over-the-Air-Updates und Asset Management
- Gewährleistung des sicheren Betriebs von Fahrzeugkomponenten wie Steuergeräten, Aktoren, Sensoren, etc.
- Sicherstellen eines nachhaltigen Cyber-Schutzniveaus durch ständige Bedrohungsforschung und proaktive Schutzmechanismen

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu Trend Micros Lösungen für das IoT finden Sie unter: https://www.trendmicro.com/us/iot-security

Weitere Informationen zu den Automotive-Lösungen von Luxoft finden Sie unter: https://www.luxoft.com/automotive/

Über Luxoft
Luxoft (NYSE: LXFT) ist ein globaler Partner für Technologie-Services und Consulting, der Kunden in 22 Ländern auf fünf Kontinenten maßgeschneiderte Technologielösungen bietet. Gegründet im Jahr 2000, verbindet Luxoft technische Höchstleistungen mit Branchenexpertise, um technische Lösungen zu liefern und umzusetzen, die geschäftlichen Wandel vorantreiben. Durch eine Kombination aus Strategie-, Beratung- und Engineering-Services nutzen die globalen Teams von Luxoft Technologie, um geschäftliche Transformation zu ermöglichen, das Kundenerlebnis zu verbessern und die Effizienz von Geschäftsprozessen zu steigern. Mit über 280 aktiven Kunden hat sich Luxoft auf die Bereiche Automotive, Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Life Sciences, Telekommunikation und andere Branchen spezialisiert. Für weitere Informationen besuchen Sie www.luxoft.com und folgen Sie uns auf Twitter und LinkedIn.

1) Gartner IoT Forecast Database, Datenstand 19. März 2019.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.