40 Jahre gemeinsam gewachsen: trans-o-flex und Roman Mayer feiern Jubiläum

Schnell-Lieferdienst und Transportpartner haben Zusammenarbeit von einem auf bis zu 100 täglich eingesetzte LKW ausgebaut / Geheimnis der dynamischen Entwicklung: Treue kombiniert mit Veränderungsfähigkeit

(PresseBox) ( Weinheim, )
Mit einem 7,5-Tonner, der zwischen den trans-oflex- Depots Augsburg, München und Nürnberg Ware in Paketen und auf Paletten transportierte, fing die Zusammenarbeit 1972 an. Heute setzt die Spedition Roman Mayer täglich regelmäßig 70 Fernverkehrszüge für die trans-o-flex-Gruppe ein. In Spitzenzeiten sind es bis zu 100 Fahrzeuge am Tag. In einer Feierstunde in Augsburg begingen beide Unternehmen jetzt das Jubiläum ihrer 40-jährigen Partnerschaft. "Stabilität in den Kunden- und Lieferantenbeziehungen ist etwas, das beide Unternehmen auszeichnet und verbindet", sagte Oliver Rupps, Sprecher der Geschäftsführung der trans-o-flex Logistics Group. "Aber Stabilität und Treue müssen gepaart sein mit Veränderungsfähigkeit und Flexibilität. Wenn beides vorhanden ist, dann wächst eine nachhaltige Dynamik, von der die Partner und die Kunden profitieren."

Umweltbilanz im Fernverkehr klar verbessert

Als Beispiel für solche Dynamik erinnerte Rupps an das enorme Sendungswachstum von trans-o-flex nach der Wiedervereinigung Deutschlands: 1990 stockte Roman Mayer seinen für trans-o-flex eingesetzten Fuhrpark innerhalb eines Monats um 40 Prozent auf, fand die notwendigen Fahrer und stellte sie ein. "Und trotz des starken Wachstums ist die Roman Mayer Gruppe seit Jahrzehnten auf einen der drei Medaillenplätze im Qualitätsranking der trans-o-flex Linienverkehrsunternehmer abonniert." Dazu trägt laut Rupps nicht zuletzt das Umweltmanagement bei Roman Mayer bei, dessen Unternehmen ebenso wie trans-o-flex nach DIN 14001 zertifiziert ist. "trans-o-flex hat als eines der ersten Transport-Netzwerke eine komplette CO2-Bilanz erstellt und dabei entsprechend dem internationalen Greenhouse-Gas-Protocol die Emissionen seiner Transportpartner einbezogen. Auch weil bei Roman Mayer 98 Prozent des Fuhrparks die Euro-5-Norm erfüllen und 20 LKW bereits einen Euro-6-Motor haben, hat sich die transportbedingte Umweltbelastung im Fernverkehr unseres Schnell-Lieferdienstes klar verbessert."

"Die Technik, die Kunden und der Markt verändern sich rasant und wir müssen uns darauf einstellen", meinte Roman Mayer. "Ein erfolgreiches Transportunternehmen braucht aber nicht nur Flexibilität und Innovation, sondern Kontinuität. Denn gerade im Transport müssen wir ein paar ganz einfache Grundregeln beachten. Deshalb fließt bei uns auch nach 40 Jahren Zusammenarbeit mit trans-o-flex noch genau so viel Herzblut in die fristgerechte Erledigung der Aufträge wie am ersten Tag."

Die Roman Mayer Unternehmensgruppe beschäftigt heute insgesamt rund 1.100 Mitarbeiter an 29 Standorten. Roman Mayer ist seit 1969 im Geschäft. Damals stieg er mit 20 Jahren und einem Lkw in den elterlichen Fuhrbetrieb ein. 1976 hat er die Unternehmensführung übernommen und die Spedition zu einem Logistikunternehmen mit rund 400 Lkw und 85.000 Palettenstellplätzen ausgebaut. Um die Zukunft zu sichern, sind rund 100 Auszubildende in den Berufsbildern Speditionskaufmann, IT-Kaufmann, Lagerfachmann, Kfz-Mechatroniker und Berufskraftfahrer in der Roman Mayer Gruppe beschäftigt. Mit seiner Tochter Valesca Mayer arbeitet inzwischen die nächste Mayer-Generation in dem Familienunternehmen und bereitet den Generationswechsel vor.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.