Handelsergebnisse der TRAC-X secondary vom vierten Quartal 2011

Leipzig, (PresseBox) - Im vierten Quartal 2011 wurden auf TRAC-X secondary Transportkapazitäten mit einem Handelsvolumen von insgesamt 2.297,91 GWh/h/d umgesetzt (Vorjahreszeitraum: 8.552,69). Zehn von insgesamt 76 eingestellten Langfrist-Einträgen wurden erfolgreich sekundär vermarktet.

Oktober

Im Oktober 2011 wurden auf TRAC-X secondary langfristige Transportkapazitäten mit einem Gesamtvolumen von 2.101,95 GWh/h/d (Vorjahresmonat: 0 GWh/h/d) gehandelt. Insgesamt drei Long-Term-Einträge verliefen im Oktober erfolgreich. Die über TRAC-X secondary angebotenen Long-Term-Kapazitäten wurden für Vertragslaufzeiten zwischen einer Woche und fünf Jahren auf der Plattform eingestellt. Im Day-Ahead-Bereich von TRAC-X wurden Kapazitäten in Höhe von 4,56 GWh/h (Vorjahresmonat: angebotene Kapazitäten in Höhe von 31,04 GWh/h/d) angeboten.

November

Im November 2011 wurden auf TRAC-X secondary Long-Term-Transportkapazitäten mit einem Gesamtvolumen von 195,96 GWh/h/d (Vorjahresmonat: 2,59 GWh/h/d) gehandelt. Insgesamt sieben Long-Term-Einträge verliefen im November erfolgreich. Die über TRAC-X secondary angebotenen Long-Term-Kapazitäten wurden für Vertragslaufzeiten zwischen 20 Tagen und zehn Monaten auf der Plattform eingestellt. Im Day-Ahead-Bereich von TRAC-X wurden Kapazitäten in Höhe von 0,5 GWh/h (Vorjahresmonat: angebotene Kapazitäten in Höhe von 8,96 GWh/h/d) angeboten.

Dezember

Im Dezember 2011 wurden auf TRAC-X secondary Langfristkapazitäten mit einem Gesamtvolumen von 76,56 GWh/h/d (Vorjahresmonat: eingestellte Kapazitäten in Höhe von 8.577,59 GWh/h/d) eingestellt. Keiner der 36 im Dezember auf TRAC-X secondary eingestellten Long-Term-Einträge wurde mit einem Handel abgeschlossen. Die über TRAC-X secondary angebotenen Long-Term-Kapazitäten wurden für Vertragslaufzeiten zwischen fünf Tagen und einem Jahr auf der Plattform eingestellt. Im Day-Ahead-Bereich von TRAC-X wurden Kapazitäten in Höhe von 0,9 GWh/h (Vorjahresmonat: eingestellte Kapazitäten in Höhe von 23,7 GWh/h/d) eingestellt.

Seit Beginn des Sekundärhandels bei TRAC-X im März 2005 wurden auf TRAC-X secondary Transportkapazitäten mit einem Gesamtvolumen von 85.962,56 GWh/h/d umgesetzt. Auf den Day-Ahead-Handel entfielen davon 357,23 GWh/h/d.

Auf TRAC-X secondary waren im Dezember 2011 insgesamt 97 Unternehmen aus ganz Europa für den Sekundärhandel mit Erdgas-Transportkapazitäten freigeschaltet. Im vierten Quartal 2011 wurden vier neue Unternehmen zum Handel auf TRAC-X secondary zugelassen.

PRISMA European Capacity Platform GmbH

Die TRAC-X Transport Capacity Exchange GmbH (TRAC-X) wurde 2005 in Leipzig gegründet und hat sich seitdem kontinuierlich zu einem der wichtigsten Handelsplätze für Gastransportkapazitäten entwickelt.

2010 erhielt TRAC-X von den deutschen Fernleitungsnetzbetreibern den Auftrag, eine Plattform zur Vergabe von Primärkapazitäten in Deutschland aufzubauen und zu betreiben. Mit dem Start von TRAC-X primary im August 2011 können Transportkunden erstmalig feste Kapazitäten an Grenz- und Marktgebietsübergangspunkten über nur eine Plattform ersteigern. An den übrigen Punkten ermöglicht TRAC-X primary die Vergabe weiterhin über "first come, first served" und löst damit die etablierten Online-Buchungssysteme der Fernleitungsnetzbetreiber ab. Mit TRAC-X secondary bietet TRAC-X weiterhin die bekannte Handelsplattform für Sekundärkapazitäten an. Damit leistet TRAC-X einen bedeutenden Beitrag zur Vereinfachung des Gashandels.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.