PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 341286 (TPK Technologiepark Karlsruhe GmbH)
  • TPK Technologiepark Karlsruhe GmbH
  • Albert-Nestler-Str. 15
  • 76131 Karlsruhe
  • http://www.techpark.de
  • Ansprechpartner
  • Anne Stark
  • +49 (721) 6105-104

Technologiepark Karlsruhe bietet adäquaten Rahmen für große Kunstausstellung

Malerei und Bildhauerei aus Karlsruhe und Stutensee

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Die diesjährige Ausstellung im Technologiepark Karlsruhe (TPK) zeigt ab kommenden Donnerstag Werke von Thomas Brunner, Regine Kruzinna und Margot Witte. Die klare und zurückhaltende Architektur der Gebäude im Technologiepark bietet den Exponaten einen adäquaten Rahmen und eröffnet neue Kontraste.

Während die kraftvollen Farbfeldmalereien von Regine Kruzinna dieGalerien im Punkthaus in der Emmy-Noether-Straße 11 füllen, präsentiert Margot Witte im benachbarten Atriumsgebäude unter anderem Acrylglasbilder aus der DIARY-Serie. Die massiven Steinkokons von Thomas Brunner in den beiden Atrien der Gebäude sowie auf den Grünflächen davor umspannen den groß angelegten Ausstellungsbereich.

Mit seiner jährlichen Kunstausstellung unterstützt der Technologiepark Karlsruhe Künstler aus der Region und bringt die Kunst direkt vor die Bürotüren der rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Technologiepark wird so den Sommer über auch zu einem Kunst-Park, und der Campus-Charakter wird noch intensiver erlebbar.

Margot Witte stammt aus Göttingen. Nach Studienaufenthalten an der Europäischen Kunstakademie Trier ist sie seit 1999 als freischaffende Künstlerin in Karlsruhe tätig. Sie ist Mitglied der Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfreunde e.V. Karlsruhe (GEDOK). Einige ihrer Werke waren kürzlich auf der UND #5 zu sehen.

Regine Kruzinna beschäftigt sich nach verschiedenen Karrieren im Journalismus und Grafik-Design intensiv mit der Farbfeldmalerei und leitet zusammen mit Thomas Brunner die Galerie Symbol in Stutensee und in der Karlsruher Innenstadt.

Thomas Brunner studierte nach seiner Ausbildung als Bildhauer viele Jahre in Carrara, Italien, und lebt und arbeitet inmitten vieler seiner beeindruckenden Werke in Stutensee.

Die Ausstellung vor und in den Gebäuden Emmy-Noether-Straße 9 und 11 ist ab 6. Mai von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr geöffnet und läuft noch bis zum 4. August 2010.