PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 235544 (Toshiba Europe GmbH)
  • Toshiba Europe GmbH
  • Hammfelddamm 8
  • 41460 Neuss
  • http://www.toshiba.de
  • Ansprechpartner
  • Lisa Ostermaier
  • +49 (89) 532957-22

Toshiba forciert LED-Entwicklung

Umweltfreundlicher Präsentations-Winzling F10 ab März im Handel

(PresseBox) (Neuss , ) Als Pionier in der Entwicklung von LED-Projektoren unterstreicht Toshiba mit seinem zweiten Modell den Führungsanspruch in diesem jungen Marktsegment und demonstriert zugleich das Zukunftspotenzial der Technologie. Der F10 ist für Präsentationen von 15 bis 60 Zoll prädestiniert und eignet sich besonders für die Nutzung auf Reisen, etwa mit einem Notebook: Das Gewicht des ultraportablen Projektors liegt bei nur 650 Gramm, als Stellfläche ist die Größe einer CD-Hülle ausreichend. Aber selbst ohne Rechner sind Powerpoint-Präsentationen überall möglich - über den USB-Anschluss oder SD-Karten-Slot können die Daten direkt vom Wechseldatenträger gelesen werden. Neben der uneingeschränkten Mobilität sind die Langlebigkeit und Umweltfreundlichkeit die großen Pluspunkte der LED-Technologie. Abgerundet wird das Gesamtpaket des SVGA-Projektors durch das edle Design, das ihn auch optisch zum Highlight macht. Der F10 wird ab März 2009 für etwa 500 Euro im Fachhandel erhältlich sein.

Alles spricht für LED

Im Vergleich zu herkömmlichen Projektionstechnologien zeichnen sich LEDs durch eine vielfach höhere Lebensdauer und eine effektivere Energienutzung aus. Da LEDs nicht erhitzen, ist ein starker Lüfter überflüssig, so dass der Projektor angenehm leise arbeitet und das Gehäuse entsprechend verkleinert werden kann. Damit sind sie prädestiniert für den portablen Einsatz. Der Vorteil ist offensichtlich: Da der Projektor problemlos in der Aktentasche Platz findet, lässt sich das Gepäck auf Reisen sehr gering halten. Minimal wird das Gewicht durch den gänzlichen Verzicht auf ein Notebook. Alternativ können leichte Wechselspeichermedien mit den Präsentationsdaten einfach via USB- oder SD-Karten-Slot angebunden werden. Überzeugend ist das LED-Konzept auch aus der Öko- Perspektive: LEDs sind extrem langlebig und Strom sparend, was sie umweltfreundlicher als herkömmliche Lampen macht. Sparsam ist der F10 zudem beim Platzbedarf - lediglich die Fläche eines Din A6-Blattes nimmt das Gerät ein. Und nicht zuletzt durch sein zukunftsweisendes Design mit abgerundeten Kanten und der Kombination aus Schwarz und Weiß wird er bewunderende Blicke auf sich ziehen.

2009: Das Jahr der LED-Projektoren

Bereits die deutliche Steigerung der Helligkeit beim F10 - im Vergleich zum 2006 vorgestellten ersten LED-Projektor der Welt - bestärkt Toshiba darin, die Entwicklung in diesem Segment weiter voranzutreiben. Ziel ist es einerseits, die Leuchtstärke der Projektoren so weit zu steigern, dass sie langfristig herkömmliche Modelle um 1.500 Lumen ersetzen. Die Entwicklung zielt daneben auf den Formfaktor und damit die Mobilität: Die LED-Modelle sollen ihre Stärke im portablen Bereich ausspielen, so dass sie die erste Wahl bei Reisen und Präsentationen unterwegs werden. Zusätzlich will Toshiba den Accessory-Markt besetzen, so dass Smartphones und Digitalkameras im Zusammenspiel mit Projektoren in Handy-Größe spontan für Fotoslideshows gezückt werden können. Als ersten Schritt bringt Toshiba im März den F10 zum Preis von etwa 500 Euro auf den Markt.

Gelebte Verantwortung für die Umwelt

Neben dem technischen Fortschritt engagiert sich Toshiba seit langem aktiv für die Umwelt - wobei der Einsatz für den Schutz und die Erhaltung natürlicher Ressourcen den gesamten Produktlebenszyklus umspannt: Von der Beschaffungs- und Fertigungsebene über die Nutzung und den Vertrieb bis hin zur Entsorgung. Dabei wird auf verringerte und wieder verwertbare Verpackungsmaterialien ebenso geachtet wie auf nachhaltiges, Ressourcen schonendes Design oder reduzierten Energieverbrauch. So zeichnen sich beispielsweise alle aktuellen Projektorenmodelle durch eine optimale Energieeffizienz aus. Dazu tragen unter anderem spezielle Kühlsysteme und leistungsstarke optische Systeme für einen geringeren Strombedarf bei. Zudem läst sich im Eco- Modus der Strombedarf um etwa 20 Prozent verringern, teilweise auch mittels Netzschalter bei Nichtbenutzung komplett auf Null senken.

Toshiba bietet eine Infoline (0,14 Euro/min aus dem Festnetz der deutschen Telekom) unter der Telefonnummer 0180-5229232 in Deutschland.

Das Angebot des Geschäftsbereichs Projection & Display Technology (PDT) umfasst eine vollständige Palette an Daten- und Videoprojektoren, die sich an unterschiedlichste Zielgruppen richten. Im professionellen Bereich der Projektoren unterscheidet Toshiba zum einen zwischen der mobilen Klasse für Geräte bis drei Kilogramm Gewicht. In der "Performance Class" bietet das Unternehmen zum anderen Projektoren an, die vorwiegend für den Einsatz im Conferencing, aber auch im Installationsbereich konzipiert sind. Im neuen Segment der Short throw-Projektoren hat sich Toshiba als einer der Marktführer in EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika) etabliert. Die Projection & Display Technology Division arbeitet als Systemanbieter zudem konsequent an komplementären Lösungen zum Thema "Mobile Presentation" und "Wireless-LAN". PDT zeichnet sich verantwortlich für die Distribution in über 50 Ländern in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika. Weltweit sind 191.000, in Europa rund 4.200 Mitarbeiter für Toshiba tätig.

Zusätzliche Informationen unter: http://www.toshiba-projektoren.de