Toshiba stellt Optokoppler für Automotive-Anwendungen vor

AEC-Q101-qualifizierte Bausteine erfüllen die Isolations- und Schnittstellenanforderungen in der Automobilelektronik und in EV/HEV-Designs

Düsseldorf, (PresseBox) - Toshiba Electronics Europe bietet zehn neue Optokoppler an, die nach AEC-Q101 qualifiziert sind, um die hohen Anforderungen in Automotive Anwendungen hinsichtlich Isolation, Schnittstellen, Signalübertragung und Formfaktor zu erfüllen.

Die TLX9304, TLX9378 und TLX9376 werden in kompakten SO6-Gehäusen mit einer maximalen Bauhöhe von nur 2.3 mm ausgeliefert. Ausgestattet mit einem IC am Ausgang sind sie geeignet für schnelle Signalübertragungen mit Datenraten von 1, 10 bzw. 20Mbps. Ebenfalls im SO6-Gehäuse erhältlich sind der TLX9300 und TLX9185A mit Transistorausgang und der TLX9905 sowie TLX9906 mit Photovoltaik-Ausgang. Der TLX9000 und TLX9291A haben auch Transistorausgänge, werden aber im Half-Pitch-SO4-Gehäuse ausgeliefert. Ein Fotorelais im SO6-Gehäuse (TLX9175J) ist ebenfalls erhältlich.

Die neuen Automotive Optokoppler von Toshiba sind für einen Betriebstemperaturbereich von -40 bis 125°C ( außer TLX9175J: Topr = -55 ~ 105°C) ausgelegt und eigenen sich für diverse Anwendungsbereiche in der Automobilelektronik, darunter Schnittstellen in Invertern und intelligenten Leistungsmodulen (IPM) in konventionellen Fahrzeugen, für DC-DC Wandler in Elektrofahrzeugen (EV) und Hybrid-Elektrofahrzeugen (HEV), und für alle Anwendungen rund um das Batteriemanagement.

Trotz ihrer geringen Größe garantieren alle Bausteine eine Kriech-/ Luftstrecke von mindestens 5 mm und eine Isolationsspannung von min. 3750Veff.

Die TLX9304, TLX9378 und TLX9376 enthalten eine GaAlAs-Infrarot-LED und schnelle Foto-ICs mit hoher Verstärkung. Eine interne Faradaysche Abschirmung sorgt für eine garantierte Gleichtaktstörfestigkeit von +/- 15kV/μs. Beim Fotorelais TLX9175J basiert die LED auf einem Gallium-Arsenid-Aufbau. Ein Hochspannungs-MOSFET zwischen den Ausgangsklemmen des Relais entspricht den Anforderungen von Batteriemanagementsystemen.

Toshiba Electronics Europe GmbH

Toshiba Electronics Europe (TEE) ist die europäische Niederlassung der Toshiba Corporation. TEE bietet umfangreiche Produktlinien an im Bereich ICs und diskrete Bauelemente, einschließlich Speicher, Mikrocontroller, ASICs, ASSPs für die Märkte Automotive, Multimedia, Industrie, Telekommunikation und Netzwerktechnik. Zudem besitzt Toshiba Electronics Europe ein umfassendes Angebot an Leistungshalbleiterlösungen und Speicherprodukten inklusive HDDs, SSDs, SD-Karten und USB-Sticks.

TEE wurde 1973 in Neuss gegründet und stellt heute Design-, Fertigungs-, Marketing- und Vertriebsaktivitäten über seine Zentrale in Düsseldorf zur Verfügung. Weitere Niederlassungen finden sich in England, Frankreich, Italien, Schweden und Spanien. TEE beschäftigt in Europa ca. 300 Mitarbeiter. Präsident des Unternehmens ist Mr. Akira Morinaga.

Weitere Informationen über Toshiba Electronics Europe unter: www.toshiba.semicon-storage.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.