Screenshots zu Raven's Cry verfügbar

Pax-East-Auftritt zeigt erste Bilder der Piraten-Vendetta

(PresseBox) ( Karlsruhe, )
TopWare Interactive stellte auf der Pax East zum ersten Mal Ingame-Bilder aus "Raven's Cry" der Öffentlichkeit vor. Umrahmt von der verdorbenen, karibischen Welt des 17. Jahrhunderts erzählt das Action-Adventure die Geschichte eines blutigen Rachefeldzuges an Land und auf hoher See.

Im Fokus der Screenshots steht der Hauptcharakter Christopher Raven, der als kleiner Junge Opfer eines mörderischen Überfalls auf hoher See war. Durch den Wunsch nach Rache wird er durch die Handlung des düsteren Seeräubertitels getrieben, die Bilder zeigen die Ankunft Christophers Raven's in der düsteren Hafenstadt Port Royal, einem der wichtigsten Schauplätze seiner Vendetta.

Während das im heutigen Medienzeitalter allgemein vorherrschende Bild der Piraterie vor allem durch Freiheit, Rum und Seemannsgarn geprägt ist, verschiebt "Raven's Cry" die Perspektive auf eines der dunkelsten Kapitel der Geschichte bewusst zu einem realistischen Bild mit Ausweglosigkeit, Verrat und Mord. An einer Hand verkrüppelt und getrieben von seinen inneren Dämonen, kämpft Christopher Raven gegen die Mörder seiner Familie und die Geister seiner Vergangenheit. Er wird Zeuge, Opfer und Täter in einem bedrohlichen Kammerspiel, das das Bild vom Piraten nachhaltig verändern wird.

Der finnische Entwickler Octane peilt gemeinsam mit TopWare Interactive die Veröffentlichung des Titels Ende 2012 an.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.