Weihnachten im Zeichen der Globalisierung Export-Schlager "Christkinddorf"

(PresseBox) ( Hamburg, )
Himmelpforten. Hierzulande hat sich das Christkinddorf Himmelpforten schon lange einen Namen gemacht: als der Ort, in dem der Weihnachtsmann zu Hause ist. Auch international fand dies über die Jahre hinweg viel Anklang und Aufmerksamkeit. Auf der Internetseite www.weihnachtsmanndorf.de kann mit stimmungsvollen Geschichten, Rezepten und einem virtuellen Wunschzettel-Briefkasten auf das Fest eingestimmt werden.

Dieser weihnachtliche und vor allem innovative Ruf der Website ist nun bis in die Schweiz vorgedrungen und öffnet nun sogar unter der Adresse www.weihnachtsmanndorf.ch seine virtuellen Pforten.

Der Züricher Werbevermarkter ADKEY hat dazu eine Kooperation mit dem "Erfinder" und Betreiber der Webseite, Henrik Steffen von der Internetagentur top concepts, abgeschlossen. Doch was ist anders an der schweizer Website? Das weihnachtliche Flair bleibt, jedoch mit landestypischen Anpassungen. Es wird z. B. auf typisch schweizerische Traditionen, Geschichten und Liedertexte eingegangen, teilweise sogar in Schwitzerdütsch.

So nähern sich die Betreiber dem großen Ziel, den Schweizer Besuchern eine ebenso schöne Weihnachts-Plattform zu bieten, wie sie das Weihnachtsmanndorf für Deutschland seit langem ist. Übrigens werden die Wunschzettel der Schweizer Kinder weiterhin aus Deutschland beantwortet. Auch die Postanschrift des Himmelpfortener Weihnachtsmann ändert sich dadurch nicht. Kinder schreiben weiterhin an den Weihnachtsmann, Postfach 10 01 00, 21709 Christkinddorf Himmelpforten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.