Drei Tipps vom Fahr-Profi

Die wichtigsten Tipps für Mitarbeiter unterwegs - so lässt sich Sprit sparen und die Umwelt schonen

Leipzig, (PresseBox) - Was macht einen guten Fahrstil aus: Blinken im Kreisverkehr oder Fliegenreste auf den Seitenscheiben? Für die Rallye-Legende Walter Röhrl galt Letzteres, für Mitarbeiter unterwegs zählt eher eine entspannte und umweltschonende Fahrweise – und natürlich der Spritverbrauch. Reinhard Buchsdrücker, Fahr-Coach bei der DEKRA, hat für TomTom Telematics drei Tipps gesammelt, wie Sie unterwegs Nerven schonen und schneller ans Ziel kommen:


Entspannt planen


Umweltfreundliches Fahren beginnt schon vor Fahrtantritt. Bei der Planung ist es wichtig, seine Fahrzeit nicht zu knapp zu bemessen: Pro Stunde Fahrt sollten mindestens 15 Minuten Puffer dazukommen. Wer sich selbst unter Druck setzt, fährt aggressiver – ohne schneller am Ziel zu sein. Der Tag sollte nie ganz ausgeplant sein, sondern immer noch Raum für Pausen lassen. So fährt man mit dem Gefühl los, genug Zeit zu haben, was sich positiv auf Fahrweise und Kraftstoffverbrauch auswirkt.


Richtig schalten


Bei der heute verbreiteten Automatikschaltung kann der Fahrer wenig eingreifen. Wichtig ist daher, die „Straße zu lesen“, also angepasst zu fahren. In ebenem Gelände etwa reicht es völlig aus, mit Halbgas zu beschleunigen, den Rest übernimmt die Automatik. Bei modernen manuellen Schaltgetrieben muss man keine Angst mehr haben, den Motor abzuwürgen – auch hier ist Halbgas ausreichend für die Anfahrt. Auch Schaltsprünge sind empfehlenswert, also etwa vom ersten direkt in den dritten und dann den fünften Gang zu schalten. Das senkt die Drehzahl und schont die Umwelt.


Technik nutzen


Wenn möglich, sollte man den Tempomat nutzen. Eine konstante Reisegeschwindigkeit von 130 km/h führt in der Praxis ebenso schnell zum Ziel wie periodisches Vollgas – und ist dabei wesentlich entspannter und gleichmäßiger. Moderne Navigationsgeräte sind heute so zuverlässig, dass Fahrer sich öfter auf die Vorschläge zu alternativen Routen einlassen sollten, auch wenn sie nicht intuitiv wirken.

Zudem bieten Lösungen wie OptiDrive 360 von TomTom Telematics wertvolle Unterstützung. OptiDrive 360 verwendet Fahrzeug- und Kartendaten der vorausliegenden Strecke, um ein vorausschauendes Fahren zu ermöglichen. Diese Lösung hilft dem Fahrer bei der Entscheidung, wann er den Fuß vom Gaspedal nehmen kann, wann er schalten sollte und welche die jeweils optimale Geschwindigkeit ist. Die integrierte intelligente Routenführung rechnet auch Ampeln, Kreuzungen und dergleichen mit ein. Das kann enorme Zeiteinsparungen auf der Route bedeuten.

Vorteile für Unternehmen mit Fuhrparks

Bis zu 30 Prozent der Gesamtbetriebskosten eines Fahrzeugs basieren auf dem Kraftstoffverbrauch des Fahrers und den Wartungskosten. Ein guter Fahrstil und eine intelligente Routenführung sind daher auch für Unternehmen essenziell. Wer die Performance seiner Flotte misst und vergleicht, kann seinen Fahrern nicht nur mit Auswertungen der jeweiligen Fahrten und Echtzeit-Informationen während der Fahrt unterstützen, sondern ihnen auch gezielt Trainings anbieten. Dies kann helfen, bis zu 20 Prozent Kraftstoffkosten einzusparen.

Driver of the Year Awards – jetzt bewerben!

Bis zum 31. August können Fahrer und Unternehmen sich noch bei den TomTom Driver of the Year Awards bewerben. Gesucht wird der beste Fahrer in den Kategorien leichte Nutzfahrzeuge und PKW sowie schwere Nutzfahrzeuge in insgesamt fünf Regionen[1]. Aus jeder Region fährt der Gewinner der jeweiligen Kategorie nach Barcelona – und misst sich dort auf der Formel-1-Rennstrecke mit Europas besten Fahrern. Wer sein Können unter Beweis stellen will, kann sich hier anmelden, um dabei zu sein!

[1] Die Regionen sind Zentral- und Nordeuropa (Deutschland, Österreich, Dänemark, Schweden und Schweiz), Benelux (Belgien, Luxemburg und Niederlande), Frankreich, der Mittelmeerraum (Italien, Portugal und Spanien) sowie UKI (England und Irland).

TomTom Telematics

TomTom Telematics ist der Geschäftsbereich von TomTom für Flottenmanagement, Fahrzeugtelematik und Connected Car-Dienste. WEBFLEET ist eine Software-as-a-Service-Lösung, welche von kleinen und großen Unternehmen zur Verbesserung der Fahrzeugleistung, zum Einsparen von Kraftstoff, zur Fahrerunterstützung und Steigerung der gesamten Flotteneffizienz genutzt wird. Zudem bietet TomTom Telematics Services in den Bereichen Versicherungs-, Vermietungs- und Leasingbranche, Fahrzeugimporteure und Unternehmen mit Geschäfts- und Privatkunden an.

TomTom Telematics ist einer der führenden globalen Anbieter von Telematiklösungen mit mehr als 720.000 Abonnenten weltweit. Das Unternehmen stellt Dienstleistungen für Fahrer in mehr als 60 Ländern bereit. Dabei profitieren Kunden vom stärksten lokalen Supportnetzwerk der Branche und der breitesten Auswahl an branchenspezifischen Drittanbieteranwendungen und -integrationen. Mehr als 47.000 Kunden profitieren täglich von den hohen Standards in den Bereichen Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit unseres nach ISO/IEC-27001 27001:2013 zertifizierten Services, der zuletzt im November 2016 erneut auditiert wurde.

Mehr Informationen unter tomtom.com/telematics.

Twitter: @TomTomWEBFLEET

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.