MTU und Navantia unterzeichnen langfristigen strategischen Kooperationsvertrag

(PresseBox) ( Friedrichshafen/Cartagena, )
.

- Die Tognum-Tochter MTU Friedrichshafen ist bei Schiffsantrieben ein bevorzugter Partner von Navantia

- Neues Schulungszentrum für Servicepersonal

- MTU unterstützt mit seinem weltweiten Servicenetz das Instandhaltungskonzept von Navantia für komplette Schiffe

Der Antriebsspezialist MTU Friedrichshafen und das spanische Schiffbauunternehmen Navantia haben heute einen langfristigen strategischen Kooperationsvertrag unterschrieben. Diese Vereinbarung erweitert die bestehende Zusammenarbeit und intensiviert die langjährige Geschäftsbeziehung, die beide Unternehmen seit 40 Jahren pflegen.

Navantia wählt die zur Tognum-Gruppe gehörende MTU Friedrichshafen als bevorzugten Partner für seine Schiffsantriebsanlagen. Als Ergänzung zu den bestehenden Lizenzverträgen für die Vermarktung und Fertigung der MTU-Schiffsmotorenbaureihen 396, 956 und 1163 soll ein gemeinsames Schulungszentrum errichtet werden. In diesem Schulungszentrum in Cartagena werden Kunden von MTU und Navantia, Mitarbeiter von Navantia und MTU Ibérica sowie Servicepartner für die Wartung und den Kundendienst der Motoren ausgebildet. Ferner planen beide Unternehmen, Kunden von Navantia ein Instandhaltungskonzept für die gesamte Lebensdauer von Schiffen anzubieten ("Through Life Support"). MTU wird dieses Konzept mit seinen Kundendienstlösungen für die Antriebsanlagen und seinem vorhandenen weltweiten Servicenetzwerk unterstützen.

Beispiele für Schiffe, die von Navantia gebaut und von MTU-Motoren angetrieben werden, sind die Hochseepatrouillenboote der spanischen Meteoro-Klasse und die Patrouillenboote der venezolanischen Guaicamacuto-Klasse und Guaiquerí-Klasse. Ausgerüstet werden diese Einheiten mit Schiffsmotoren der MTU-Baureihe 1163 als Hauptantrieb, mit Baureihe-2000-Aggregaten zur Bordstromerzeugung und Baureihe- 60-Notstromaggregaten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.