PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 19816 (time:matters GmbH)
  • time:matters GmbH
  • Gutenbergstrasse 6
  • 63263 Neu-Isenburg
  • http://www.time-matters.com/

„same:day“ goes America: Lufthansa Cargo-Tochter time:matters und United Airlines Cargo vereinbaren interkontinentale Kooperation

• Erstmals wird der Expresskurierservice „same:day“ jetzt auch außereuropäisch angeboten: Interkontinentale Tür-zu-Tür-Lieferung hocheiliger Kleinsendungen zu 39 Zielen in den USA

(PresseBox) (Neu-Isenburg (bei Frankfurt am Main) / Chicago (USA), ) Die time:matters GmbH, Tochtergesellschaft der Lufthansa Cargo AG und mit ihren „Special Speed Services“ Anbieter nationaler und internationaler Eiltransportdienste für extrem zeitkritische Sendungen, und United Airlines Cargo, die Frachttochter der US-amerikanischen Fluglinie United Airlines, arbeiten ab sofort auf dem europäisch-amerikanischen Expresslogistikmarkt zusammen. Das erste konkrete Ergebnis der neuen Kooperation ist, dass der von time:matters angebotene Expresskurierservice „same:day“ nun auch auf Transatlantik-Routen – und damit erstmals außereuropäisch – angeboten wird. Der US-Service von „same:day“ startet mit sofortiger Wirkung; er ermöglicht die interkontinentale Tür-zu-Tür-Beförderung hocheiliger Kleinsendungen (zum Beispiel Pakete, Dokumente sowie Maschinen- und Ersatzteile). Mit dieser Service-Erweiterung steigt time:matters erstmals in großem Umfang in den US-amerikanischen Logistikmarkt ein und dehnt damit sein „same:day“-Transportnetz, das bislang rund 40 Ziele in zwölf Ländern Europas abdeckte, um rund 100 Prozent aus.

Bereits zum Start des Transatlantikdienstes von „same:day“ stehen direkte und indirekte Lieferverbindungen zu 39 US-amerikanischen Zielen zur Verfügung: Von Frankfurt am Main und München aus werden die Wirtschaftszentren Atlanta, Boston, Chicago, Dallas/Fort Worth, Denver, Detroit, Houston, Los Angeles, Miami, New York, Philadelphia, Portland, San Francisco und Washington D.C. auf direktem Weg angeflogen. Weitere 25 Destinationen werden via Umschlag in Chicago, San Francisco oder Washington D.C. erreicht. Für den transatlantischen „same:day“-Transport stehen beispielsweise zwischen Frankfurt am Main und Chicago täglich vier Flugverbindungen zur Verfügung.

Ab 3. Mai 2004 bietet TNT Express, aufbauend auf dem nunmehr erweiterten Netzwerk von time:matters, die spätesten Abholzeiten für Next-Day-Sendungen in die USA auf dem deutschen Markt: Abholoptionen bis 19.00 und bis 22.00 Uhr stehen in Deutschland flächendeckend zur Verfügung. Auf Anfrage liefert TNT Express sogar Sendungen, die erst um 1.00 Uhr nachts bereitstehen, am Folgetag in Nordamerika aus.

„United Airlines Cargo und Lufthansa Cargo schließen sich zusammen, um eine Lücke im schnell wachsenden internationalen Expressmarkt zu schließen. Gemeinsam sind wir nun in der Lage, Kunden mit Expresslieferbedarf einen interkontinentalen Sameday-Service anzubieten, den es auf dem internationalen Logistikmarkt bislang nicht gibt“, erklärt Roger Gibson, Vice President von United Airlines Cargo: „Wir sind hocherfreut, gemeinsam mit der Lufthansa Cargo-Tochter time:matters zuverlässige und leistungsfähige Produkte und Services, die für die Kunden einen echten Mehrwert bedeuten, auf den Markt bringen zu können. Der neue Premium-Dienst versetzt uns in die Lage, die bedeutende Marktchance zu ergreifen, die sich aus der Bedarfssituation von Kunden ergibt, die Wert auf schnelle, effiziente und zuverlässige Lufttransportdienste legen.“ time:matters-Geschäftsführer Franz-Joseph Miller ergänzt: „Wir sind stolz, als erstes Ergebnis unserer Kooperation mit United Airlines eine signifikante Erweiterung unseres Service-Portfolios vorstellen zu können, die wegweisend für die Zukunft der qualitativ und quantitativ hochwertigen Logistik-Services ist. Die gemeinsame Stärke der beiden Partner gewährleistet, dass unsere Kunden die schnellsten und zuverlässigsten Lösungen für Eiltransporte zwischen Europa und Amerika nutzen können.“

Über time:matters: Die time:matters GmbH, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Lufthansa Cargo AG, bietet nationale und internationale „Special Speed Services“ per Flugzeug und Bahn an. Unter dem Motto „The Speed You Need“ stehen time:matters-Kunden verschiedene Logistikprodukte („same:day“, „courier:express“, „personal:courier“ sowie der „ic:kurier“ in Verbindung mit der Deutschen Bahn) für die Beförderung hocheiliger und besonders wichtiger Dokumente und Materialien zur Verfügung. Für time:matters-Transporte kann auf das gesamte Linienflugnetz der Deutschen Lufthansa sowie auf zahlreiche Flugverbindungen weiterer Vertragspartner zugegriffen werden: Weltweit werden rund 380 Ziele in 90 Ländern bedient; täglich werden mehr als 900 kontinentale und über 100 interkontinentale Verbindungen angeboten. Zudem steht der „ic:kurier“ an derzeit 137 deutschen ICE- und EC/IC-Bahnhöfen zur Verfügung. Experten bescheinigen hochqualitativen Kurierdiensten ein großes Wachstumspotenzial – denn wenn wichtige Materialien ihren Empfänger noch am selben Tag bzw. in kürzester Zeit erreichen, entstehen große wirtschaftliche Vorteile: Unternehmen können mehr Zeit für ihre Kernaufgaben verwenden.

time:matters GmbH

time:matters GmbH is the expert in courier, sameday and emergency logistics, offering each of its clients customized logistics solutions for particularly urgent or special logistics assignments. The Special Speed Solutions provided by time:matters worldwide are based on the high-speed and reliable transportation of highly urgent and particularly important consignments by air, rail and road. To this end, time:matters can draw on Lufthansa's entire network of scheduled flights and a number of flights offered by other partner airlines (i.e. Swiss Intl. AirLines): over 900 European and 100 intercontinental flights per day, and some 400 destinations in 90 countries. Roughly 140 German train stations - through which InterCityExpress, EuroCity and InterCity trains pass - are currently available to time:matters. In 2006 time:matters opened its first foreign branch office in Zurich as a first step in extensive internationalization of its business model. Following a leveraged buy-out in 2006, the company - which is based near Frankfurt am Main, Germany - is majority-owned by funds managed by the growth investor Buchanan Capital Partners and the management; Lufthansa Cargo AG owns 49 per cent of the company.