PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 585969 (thyssenkrupp Steel Europe AG)
  • thyssenkrupp Steel Europe AG
  • Kaiser-Wilhelm-Str. 100
  • 47166 Duisburg
  • http://www.thyssenkrupp-steel-europe.com
  • Ansprechpartner
  • Erik Walner
  • +49 (203) 52-45130

ThyssenKrupp Tiefbautechnik präsentiert Neuentwicklungen

Schnelle und leistungsstarke Vibrationstechnik für Offshore-Projekte

(PresseBox) (Duisburg, ) Zum mittlerweile 30. Mal öffnet die bauma in der Messe München ihre Pforten für die Besucher.

Mit dabei ist auch wieder ThyssenKrupp Tiefbautechnik. In diesem Jahr stellt das Unternehmen Neuentwicklungen aus dem Bereich der Vibrationstechnik für die Gründung von Offshore-Windenergieanlagen vor. Die Innovationen steigern die Leistungsfähigkeit der Geräte und stellen mit konstruktiven Ideen schnellere und damit wirtschaftlichere Abläufe bei der Gründung von Tripods und Jacketstrukturen sicher. Möglich macht dies ein Gerät mit doppelter Fliehkraft im Vergleich zu den größten, bisher verfügbaren Vibratoren.

Des Weiteren zeigt ThyssenKrupp Tiefbautechnik einen schallgedämmten Vibrator, der die Lärmemission deutlich reduziert. Gedacht sind diese Geräte für Nachtbaustellen oder in innerstädtischen Bereichen.

Das neue, zum Patent angemeldete System Eco-Power, das ebenfalls den Besuchern präsentiert wird, sorgt für optimierten Einsatz von Vibratoren bei gleichzeitig deutlicher Verringerung des Kraftstoffverbrauchs auf der Baustelle.

Ebenfalls feiert ein neuer Baggeranbau-Vibrator mit Seitengriff-Zange Premiere auf der bauma. Er erleichtert das Arbeiten in niedrigen Höhen und in sicherheitsrelevanten Zonen wie an Bahntrassen. Seine Vorteile liegen in seiner Kompaktheit, seinem robusten, nahezu wartungsfreien Aufbau und seiner einfachen Handhabung. Abgerundet werden die innovativen Baggeranbau-Vibratoren von ThyssenKrupp Tiefbautechnik mit Geräten, die über eine Getriebeölkühlung für extreme Arbeitsbedingungen verfügen sowie über eine Zange mit Überschloss-Backen für Z-Profile und Doppel-U-Profile und ein System mit verschiebbaren Doppelzangen zur Rammung von Rohren unterschiedlicher Durchmesser.

Im Bereich der Bohrtechnik steht das Vibrodrilling an erster Stelle bei den Weiterentwicklungen. Eine kompakte hochfrequente Vibrationseinheit sorgt für gesteigerte Bohrfortschritte und Bohrtiefen, die mit konventionellen drehschlagenden Bohrhämmern bis dato nicht erreichbar waren.

Vorgestellt wird auf dem Freigelände der ThyssenKrupp Tiefbautechnik auch ein neuer Gesteinsbohrhammer in der Gewichtsklasse von 100 Kilogramm. Er ist durch die Verwendung von Aluminium leichter und dennoch genauso leistungsstark wie sein Pendant aus Stahl. Abgerundet wird die Ausstellung von ThyssenKrupp Tiefbautechnik mit neuen Motoren bei den Bohrhämmern und den Doppelkopfbohranlagen, die höhere Anlaufdrehmomente und auch höhere Drehmomente bei hohen Drehzahlen erlauben.

Das Unternehmen ThyssenKrupp Tiefbautechnik beschäftigt sich seit Jahren mit der Herstellung von Maschinen für den Spezialtiefbau. Dies sind einerseits Maschinen für die Ramm- und Ziehtechnik, mit der Stahlbohlen wie Träger, Rohre oder Spundwände in den Untergrund eingebracht werden können. Auf der anderen Seite sind dies sogenannte Bohrhämmer und Drehantriebe, die insbesondere Bohrungen für Verankerungsaufgaben durchführen. Mehr Informationen erhalten Sie vom 15. bis 21. April 2013 auf der bauma in München, Freigelände, Stand F8/812A.