Bauwerk der Superlative: 81 Anlagen von ThyssenKrupp Elevator für den größten unterirdischen Kopfbahnhof der Welt

Millionenstadt Hongkong erhält Anschluss an das chinesische Hochgeschwindigkeitsnetz

Essen, (PresseBox) - ThyssenKrupp Elevator hat den Auftrag zur technischen Ausrüstung des Bahnhofsprojekts West Kowloon Terminus in Hongkong (China) erhalten. Die Lieferung umfasst insgesamt 73 Fahrtreppen und acht Fahrsteige. Mit einer Gesamtfläche von über 380.000 Quadratmetern übertrifft das größtenteils unterirdisch gelegene Mammut-Bauwerk deutlich die Ausmaße der meisten Flughafen-Terminals. Auch die Kapazität ist beachtlich: Rund 99.000 Passagiere pro Tag können abgefertigt werden. Ab 2015 sollen die ersten Züge mit bis zu 200 Kilometer pro Stunde auf die Reise gehen. Über die Metropolen Shenzhen, Guangzhou und Wuhan führt die Hochgeschwindigkeitsstrecke bis in die Hauptstadt Beijing - gut 2.000 Kilometer von Hongkong entfernt.

Um die mehrgeschossige Bahnhofshalle mit Duty-free-Shops, Restaurants und Warte-Lounges mit Tageslicht versorgen zu können, wählte Architekt Andrew Bromberg (Aedas) eine besondere Bauform: Wie ein futuristischer Helm überspannt die begehbare Dachkonstruktion aus Glas und Stahl die darunterliegenden Ebenen. Der Entwurf wurde bereits 2010 beim Weltarchitektur-Festival ausgezeichnet. Auch der MIPIM Award, eine der bekanntesten internationalen Auszeichnungen für Immobilien, ging 2012 an das Hongkonger Bahnhofsprojekt.

Die 81 Fahrtreppen und Fahrsteige von ThyssenKrupp Elevator befördern Reisende und Besucher zukünftig besonders energieeffizient und auf direktem Weg durch den neuen Kopfbahnhof oder zu einem der insgesamt 15 Bahnsteige. Alle Anlagen sind mit einem umweltfreundlichen Energiesparsystem ausgestattet, das die Geschwindigkeit stufenlos drosselt, sobald sich keine Fahrgäste mehr darauf befinden. Je nach Fahrgastaufkommen können bis zu 60 Prozent Energie eingespart werden.

Für ThyssenKrupp Elevator bedeutet die aktuelle Order einen weiteren Erfolg im Zusammenhang mit dem Ausbau des chinesischen Schienennetzes. Ende 2010 hatte das Unternehmen seinen bislang größten Auftrag für die Ausstattung von Bahnhöfen mit Personenbeförderungsanlagen im Reich der Mitte erhalten: Insgesamt 234 Aufzüge sowie 637 Fahrtreppen werden gefertigt und auf 96 verschiedenen Haltepunkten in Städten wie Beijing, Shanghai, Guangzhou und Shenzhen installiert.

thyssenkrupp Elevator AG

Die Business Area Elevator Technology bündelt die weltweiten Konzernaktivitäten im Geschäftsfeld Personen-beförderungsanlagen. Mit mehr als 46.000 Mitarbeitern, einem Umsatz von 5,3 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2010/2011 und Kunden in 150 Ländern zählt ThyssenKrupp Elevator zu den führenden Aufzugsunternehmen der Welt. Das Portfolio umfasst Personen- und Lastenaufzüge, Fahrtreppen und Fahrsteige, Fluggastbrücken, Treppen- und Plattformlifte sowie maßgeschneiderte Servicelösungen für die gesamte Produktpalette. 900 Standorte rund um den Globus bilden ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz und sichern somit eine optimale Nähe zum Kunden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.