Thüga beteiligt sich an BS Energy-Tochter Kom-Dia

Die Thüga Aktiengesellschaft, Kern des deutschlandweit größten Stadtwerkeverbunds, beteiligt sich mit 25,1 Prozent an der Braunschweiger Digitalisierungsagentur Kom-Dia GmbH

(PresseBox) ( München/Braunschweig, )
Das Unternehmen mit aktuell zehn Mitarbeitern wurde von BS Energy vor gut einem Jahr mit Unterstützung der Thüga AG gegründet. Der Aufbau der Kom-Dia war Bestandteil des Angebots, mit dem sich der Stadtwerkeverbund im Jahr 2018 erfolgreich um 24,8 Prozent der Anteile am Braunschweiger Energieversorger beworben hatte.

„Mit unserer Beteiligung an Kom-Dia erfüllen wir nicht nur eine Vereinbarung mit den Gesellschaftern von BS Energy, sondern unterstützen aktiv die Entwicklung dieser Innovationsschmiede, die zukünftig auch über die Stadtgrenzen von Braunschweig hinaus wirken soll“, erklärt Michael Riechel, Vorsitzender des Vorstands der Thüga AG.

Kooperation stärkt Innovation

Dr. Volker Lang, Vorstand von BS Energy und Geschäftsführer von Kom-Dia, sagt: „In der Thüga hat Kom-Dia einen strategischen Partner mit ausgesprochener Expertise in unseren Innovationsfeldern Digitalisierung und Smart City. Die enge Zusammenarbeit ermöglicht es uns bereits heute, in unseren Geschäftsfeldern IoT und Elektromobilität auf bestehende Lösungen zurückzugreifen und diese für unsere Kunden optimal auszuprägen.“

Das Kom-Dia-Team aus Ingenieuren, IT-Spezialisten und Business-Experten ist in den Bereichen öffentliches WLAN, Internet of Things, Telekommunikation und Elektromobilität tätig. Zu den ersten Projekten, die Kom-Dia nach ihrer Gründung in Braunschweig startete, war der Aufbau eines flächendeckenden LoRaWAN™-Netzes in Kooperation mit Thüga SmartService. Auf Basis dieses Funknetzes werden Anwendungen wie zum Beispiel die Fernauslesung von digitalen Energie- und Wasserzählern, die Zustandsüberwachung und der Objektschutz für die Wohnungswirtschaft angeboten.

In der Elektromobilität kooperieren Kom-Dia und Thüga unter anderem beim E-Mobility-Check. Kern dieser neuen Dienstleistung im B2B-Bereich ist die Beratung von Fuhrparkbetreibern bei der Umstellung auf Elektromobilität. Mittels automatisierter Analyse von Fahrdaten der bestehenden Pkw-Flotte wird dem Flottenbetreiber aufgezeigt, ob eine vollständige oder teilweise Umstellung des Fuhrparks auf Elektroautos möglich und wirtschaftlich ist. Außerdem erhält der Flottenbetreiber Empfehlungen für die Modellauswahl. Dieses Dienstleistungsangebot, das Kom-Dia in Zusammenarbeit mit Thüga zur Marktreife entwickelt hat, kommt in Braunschweig bereits zum Einsatz und soll künftig weiteren Partnerunternehmen der Thüga-Gruppe angeboten werden.

Über BS Energy:

BS Energy ist ein Tochterunternehmen der Stadt Braunschweig (25,1%), der Veolia Deutschland GmbH (50,1%) und der Thüga AG (24,8%). Das Unternehmen ist Grundversorger in Braunschweig und Eigentümer der Leitungsnetze (Strom, Gas, Wasser, Wärme, Glasfaser). Neben Energie und Wasser bietet die BS Energy Gruppe Dienstleistungen in den Bereichen Abwasser, Straßenbeleuchtung und Infrastruktur an. BS Energy erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von ca. 644 Mio. Euro. Die größten Beteiligungen sind BS Netz (Netzbetreiber) und SE|BS (Stadtentwässerung). Die BS Energy Gruppe beschäftigt ca. 1.200 Mitarbeiter und Auszubildende.

www.bs-energy.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.