Thales erhält Auftrag über 157 Millionen Euro für Hochgeschwindigkeitsstrecke Barcelona-Figueras

Aufgrund erfolgreich durchgeführter Projekte in Spanien empfiehlt sich Thales als Lieferant von Leit- und Sicherungstechnik sowie Telekommunikationstechnik

(PresseBox) ( Stuttgart, )
Thales hat gemeinsam mit Dimetronic Signals vom spanischen Bahninfrastrukturbetreiber Administrador de Infraestructuras Ferroviarias (ADIF) einen Auftrag in Höhe von 157 Millionen Euro erhalten für die Erbringung von Wartungsleistungen sowie die Lieferung von Eisenbahnsignaltechnik und ETCS-Lösungen (European Train Control System). Darüber hinaus umfasst der Auftrag an das Konsortium Thales/Dimetronic Signals die Lieferung von Festnetztelekommunikationstechnik einschließlich optischer Kabel, Daten- und Sprachübertragungs- und -vermittlungstechnik, den Ausbau des Überwachungssystems des optischen Netzes und die Lieferung eines Netzmanagementsystems.

Das Projekt wird in zwei Abschnitten auf der 130 Kilometer langen Strecke zwischen Barcelona und Figueras ausgeführt. Die erste Phase beinhaltet den 110 Kilometer langen Abschnitt zwischen Figueras und Mollet, in dem innerhalb eines geplanten Zeitraums von 18 Monaten internationale Bahnverbindungen realisiert werden sollen. Die zweite Phase, die in den darauf folgenden zehn Monaten ausgeführt werden soll, umfasst die Strecke zwischen Mollet und Barcelona Sants, den zukünftigen Hauptbahnhof von Barcelona. Die Fahrzeit auf der Strecke soll von derzeit eineinhalb Stunden auf 45 Minuten verkürzt werden.

Im Rahmen des Projekts wird der spanische Bahninfrastrukturbetreiber ADIF auch eine direkte Verbindung zwischen Spanien und Frankreich herstellen.

Die Projekt-Leistungen von Thales umfassen die Planung, Installation und Wartung von ETCS Level 1 und 2 einschließlich Streckenzentralen (RBC) mit Nachbarzentralenübergang, Gleisstromkreisen, Radsensoren und Hilfseinrichtungen sowie die vollständige Realisierung der gesamten Festnetztelekommunikationstechnik.

Jesús Sánchez Bargos, Geschäftsführer von Thales Rail Signalling Solutions in Spanien, erklärte: "Dieser Auftrag bedeutet für uns die Anerkennung unserer langjährigen hervorragenden Leistungen und Erfahrungen im Bereich Leit-, Sicherungs- und ETCS-Technik für Bahnen. Mit diesem Projekt wird Thales für ADIF nicht nur eine verbesserte Hochgeschwindigkeitsverbindung schaffen, sondern darüber hinaus den Anschluss von Spanien an das übrige Europa über eine Hochgeschwindigkeitsschienenverbindung unterstützen."

Thales hat in Spanien auch an den Hochgeschwindigkeitsstrecken Madrid-Sevilla, Madrid-Toledo, Atlantikachse, Córdoba-Málaga, Madrid- Segovia-Valladolid und Lérida-Tarragona-Barcelona mitgewirkt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.