TI bietet den industrieweit ersten RF-Sampling-A/D-Wandler mit 14 Bit Auflösung und einer Abtastrate von 3 GSPS an

Mit dem schnellsten 14-Bit-ADC, der außerdem den größten Dynamikbereich und die höchste Bandbreite aufweist, vereinfacht TI die Implementierung von Systemarchitekturen mit direkter HF-Abtastung

(PresseBox) ( Dallas, )
Texas Instruments (TI) (NYSE: TXN) stellte heute mit dem ADC32RF45, dem industrieweit schnellsten 14-Bit-A/D-Wandler (ADC), den höchsten Grad an Performance für die der HF-Abtastung vor. Der zweikanalige ADC ermöglicht die direkte Abtastung von HF-Signalen bis zu 4 GHz und bietet Schaltungsentwicklern ein Maximum an Dynamikbereich und Eingangsbandbreite. Als erstes Produkt einer neuen Datenwandlerfamilie im RF-Sampling-Portfolio von TI ermöglicht der ADC32RF45 in Multiband-Empfängern den Verzicht auf bis zu vier zwischengeschaltete Abwärtsmischer-Stufen, was die Systemarchitektur vereinfacht und die Leiterplattenfläche um bis zu 75 % reduziert.

Die direkte HF-Abtastung kommt den Wünschen der Ingenieure nach höherem Integrationsgrad, besserem Rauschverhalten, größerer Bandbreite und weniger Platzbedarf für Radar-, Software-Defined-Radio, Aerospace- und Wehrtechnik-Anwendungen sowie Prüf- und Messsysteme, die drahtlose Kommunikation und Radioastronomie-Systeme entgegen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur sofortigen Bestellung eines Evaluierungs-Moduls (EVM) finden Sie auf www.ti.com/ADC32RF45-pr-eu.

Wichtige Eigenschaften und Vorzüge


Die Unterstützung für Eingangsfrequenzen bis 4 GHz ermöglicht die direkte Umwandlung von HF-Signalen in der ersten, zweiten und dritten Nyquist-Zone (einschließlich aller L-Band- und S-Band-Frequenzbereiche). Dies reduziert die Komplexität der Filter, spart Leiterplattenfläche und senkt den Bauteileaufwand.
Mit seiner branchenführenden spektralen Rauschdichte von -155 dBFS/Hz (5 % besser als bei konkurrierenden Bausteinen) detektiert der ADC32RF45 selbst schwächste Signale. Er kommt außerdem auf den industrieweit unerreichten Signal-Rauschabstand von 58,5 dB bei 1,8 GHz Eingangsfrequenz.
Der schnellste 14-Bit-ADC mit einer maximalen Abtastrate von 3 GSPS erzielt eine Momentanbandbreite von 1,5 GHz pro Kanal. Dies ermöglicht die Implementierung breitbandiger In-Phase- und Quadratur-Empfänger jenseits von 2,5 GHz.
Der digitale Multiband-Abwärtsmischer extrahiert eines oder zwei Teilbänder pro Kanal, was eine drastische Reduzierung des Datendurchsatzes am digitalen Interface um bis zu 92 % bewirkt, die Größe und den Stromverbrauch des Systems senkt und Verarbeitungsressourcen spart.


Ressourcen für ein zügigeres Design

Das im TI Store erhältliche ADC32RF45EVM kostet 2.499,- US-Dollar, während die Datenerfassungs-Karte TSW14J56EVM für 1.249,- US-Dollar angeboten wird. Als zusätzlichen Support gibt es die TI Designs Referenzdesigns und Applikationsschriften.

Komplette Hochleistungs-Signalkette

Um  die Entwicklung zu beschleunigen und die Performance zu maximieren, lässt sich mit dem LMH3404 von TI, einem zweikanaligen echten 7-GHz-Differenzverstärker für eine Bandbreite von DC bis 1,5 GHz, sowie dem breitbandigen 9,8 GHz Frequenzsynthesizer LMX2592 und dem JESD204B-konformen Clock-Jitter Cleaner LMK04828 eine komplette analoge Signalkette auf Basis des ADC32RF45 entwerfen. Mit dem Prozessor 66AK2L06 steht außerdem eine systemoptimierte Alternative zu FPGAs (Field-Programmable Gate Arrays) zur Verfügung. Mehr erfahren Sie im Blogpost „How to complete your RF sampling solution”.

Verfügbarkeit und Preis

Ergänzend zu dem bereits heute verfügbaren ADC32RF45EVM geht der ADC32RF45 im dritten Quartal 2016 in die Massenproduktion. Im 10 x 10 mm großen QFN-Gehäuse (Quad Flat No-lead) mit 72 Pins kostet er 2.495 US-Dollar (ab 100 Stück).

Ressourcen zum Thema RF Sampling


Lesen Sie die zehnteilige Blog-Serie über RF Sampling.
Sehen Sie sich in der High Speed Signal Chain University Videos zum Thema RF Sampling an.
Erleben Sie den ADC32RF45 auf dem International Microwave Symposium 2016 (Stand Nr. 419).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.